Titelaufnahme

Titel
Sprachverstehenskontrolle – Ein Forschungsüberblick von 1977 bis 2012
Weitere Titel
Comprehension Monitoring – A Research Review from 1977 to 2012
VerfasserLiebl, Michelle
GutachterHuber, Doris
Erschienen2013
Datum der AbgabeMärz 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Monitoring des Sprachverstehens / Sprachverständnisstörung / Sprachverstehen / Sprachverstehenskontrolle
Schlagwörter (EN)children / comprehension / comprehension monitoring / language comprehension impairment / language impairment
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Sprachverstehenskontrolle – Ein Forschungsüberblick von 1977 bis 2012

Beim Sprachverstehen handelt es sich um einen sehr komplexen Prozess, welcher der Sprachproduktion vorangeht. Das Sprachverstehen steht mit der Sprachverstehenskontrolle in einer symbiotischen Beziehung und ermöglicht Verständnisprobleme zu erkennen und auf diese zu reagieren. Die Erkenntnisse über das Phänomen der Sprachverstehenskontrolle sind vor fünf Jahren im deutschsprachigen Raum vermehrt auf Interesse gestoßen und wurden in Fachartikeln thematisiert. Im angloamerikanischen Raum liegt der Anfang dieser Forschung bereits mehr als 30 Jahre zurück. Folglich soll gezeigt werden, worauf der Fokus bei der Erforschung der Sprachverstehenskontrolle im Wandel der Zeit liegt und welche Ergebnisse für die Logopädie von Bedeutung sind. Diese Arbeit zeigt die zeitliche Entwicklung der Untersuchung der Sprachverstehenskontrolle vom Beginn im angloamerikanischen Raum bis in den deutschsprachigen Raum auf. Durch Literaturrecherche werden Forschungsergebnisse beschrieben, verglichen und die Bedeutung der Sprachverstehenskontrolle für die logopädische Arbeit dargestellt. Bislang liegen viele Ergebnisse über die kindliche Entwicklung der Sprachverstehenskontrolle und über Zusammenhänge mit Sprachentwicklungsstörungen vor. Adäquate Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten der Sprachverstehenskontrolle, im Sinne einer verbesserten Spachverständnistherapie, stehen im deutschsprachigen Raum noch am Beginn ihrer Forschung.

Zusammenfassung (Englisch)

Comprehension Monitoring – A Research Review from 1977 to 2012

Language comprehension is a very complex process, which is always followed by speech production. Language comprehension stands in a symbiotic relation to Comprehension Monitoring that is understood as a process, in which the hearer and speaker are able to detect, and react to, comprehension problems.

About five years ago the findings of the phenomenon Comprehension Monitoring came across the interest of speech therapists in the German region and became published in several articles. Astonishingly, the Anglo-American research about this issue started almost 30 years earlier. Thus, the focus on Comprehension Monitoring studies will be shown through the ages, as well as important results for speech therapy.

This thesis shows the chronological development of Comprehension Monitoring research starting in the Anglo-American region proceeding in the German region. Within the thesis, research findings are described compared and further, the importance of speech therapy is presented, by literature research. Up to now there are numerous results of Comprehension Monitoring in a child's development, and about the coherence to language impaired children. Adequate diagnostics and treatment of problems in Comprehension Monitoring in the German-speaking area are still in the early stages of development.