Titelaufnahme

Titel
Alternative und Augmentative Kommunikation bei Amyotropher Lateralsklerose : Aspekte und Einsatzmöglichkeiten
Weitere Titel
The possibilities of Alternative and Augmentative Communication while suffering from Amyotrophic Lateral Sclerosis Aspects and Applications
VerfasserSchneider, Carla-Maria
GutachterMaasz, Martin
Erschienen2013
Datum der AbgabeMärz 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Alternative und augmentative Kommunikation / Amyotrophe Lateralsklerose / Brain Computer Interfaces / Eye tracking Technologie
Schlagwörter (EN)Alternative and Augmentative Communication / Amyotrophic Lateral Sclerosis / Brain Computer Interfaces / Eye tracking Technology
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unter „Amyotrophe Lateralsklerose“ versteht man eine progrediente degenerative motorische Systemerkrankung, die nach wenigen Jahren zum Tode durch Lähmung der Atemmuskulatur führt.

Schätzungsweise 95% der Menschen die an Amyotropher Lateralsklerose leiden, werden im Laufe ihrer Erkrankung unfähig zu sprechen. Es ist die Aufgabe von Logopäden und Logopädinnen den Patienten und Patientinnen die Möglichkeiten der alternativen und augmentativen Kommunikation aufzuzeigen.

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit habe ich mich konkret mit folgenden Fragenstellungen befasst:

Welche aktuellen Aspekte ermöglichen Empfehlungen zur AAC im Hinblick auf die Versorgung bei ALS Patienten und Patientinnen?

Gibt es einen Zeitpunkt an dem eine Indikation für AAC bei ALS Patienten und Patientinnen gegeben ist?

Im Zuge der Literaturrecherche konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es für Patienten und Patientinnen mit Amyotropher Lateralsklerose unterschiedliche Möglichkeiten der alternativen und augmentativen Kommunikation gibt.

Ein weiteres Ergebnis der Recherche ist, dass zukünftig weitere Nachforschungen im Bezug auf die Indikation für den Einsatz von alternativer und augmentativer Kommunikation im Verlauf der Krankheit angestellt werden müssen. Außerdem verlangen Einsatz und Effektivität von augmentativen Kommunikationsgeräten genauerer Untersuchung.

Zusammenfassung (Englisch)

Amyotrophic Lateral Sclerosis is a form of progressive degenerative motor system disorder which leads to death by paralysis of the respiratory muscles after suffering from it over a few years.

Approximately 95% of all patients suffering from Amyotrophic Lateral Sclerosis lose their capability of speaking during their illness. So it’s the speech therapists‘ task to show them the different possibilities of alternative and augmentative communication.

I have dealt with the following questions in my Bachelor Thesis:

What current issues make recommendations to alternative and augmentative communication in terms of supply of patients suffering from Amyotrophic Lateral Sclerosis?

Is there a time at wich an indication for alternative and augmentative communication in Amyotrophic Lateral Sclerosis patients is given?

While researching the literature, I found out that there are different possibilities of alternative and augmentative communication for people suffering from Amyotrophic Lateral Sclerosis.

Another finding of the research is that in the future further investigation in relation to the indication for the use of alternative and augmentative communication in the course of the disease must be made.

Also require commitment and effectiveness of augmentative communication devices closer examination.