Titelaufnahme

Titel
Die Bedeutung der Physiotherapie im Bereich der Transplantationschirurgie - Ist-Stand Analyse
Weitere Titel
Significance of physiotherapy in the field of graft surgery – an analysis of current status
VerfasserGmoser, Claudia
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den einleitenden Kapiteln wurden die allgemeinen Begriffsdefinitionen herausgearbeitet und ein Einblick in die Komplexität der Transplantationsmedizin gegeben. Das Erfassen dieser Grundlagen stellt das Fundament für die weitere Vertiefung in diese Thematik dar.

So wurde darauf aufbauend die Indikation der zur Allokation führenden Operation erwähnt, der Ablauf des chirurgischen Eingriffs kurz erläutert, um die potentiellen Risiken, die PatientInnen postoperativ erwarten können, aufzuzeigen. Die Ausschlusskriterien zur Transplantation fanden ebenso Berücksichtigung.

Bezugnehmend auf die Beantwortung der zentralen Fragestellung

Welche Bedeutung hat die Physiotherapie bei der Betreuung von TransplantpatientInnen?

wurde in den Kapiteln 4 und 5 das physiotherapeutische Einsatzgebiet genauer heraus-gearbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der prä- und postoperativen Betreuung der PatientInnen, wobei der Fokus dieser Arbeit auf der Beleuchtung der postoperativen Phase liegt. Die Relevanz der physiotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen konnte sowohl im Rahmen des Akutspitals als auch in der Rehabilitation gezeigt werden.

Des Weiteren wurde auf die in der Transplantationsmedizin notwendige Immunsuppres-sion sowie deren mögliche Auswirkungen auf den menschlichen Organismus eingegan-gen. Hier konnte der positive Einfluss von körperlicher Aktivität auf Verhinderung bzw. Reduktion der Sekundärerkrankungen dargestellt werden.

Die bisherigen Recherchen konnten die positive Wirkung der Physiotherapie auf die Kör-perfunktions- und Strukturebene sowie auf der Ebene der Partizipation und Teilhabe be-legen. Diese Arbeit diente der Erhebung des Grundlagenwissens und bildet die Basis einer spezifischen Recherche zur Unterstreichung der bisher erlangten Ergebnisse. Das Ziel der BAC2-Arbeit wird sein, konkrete Parameter, der positiven physiotherapeutischen Wirkung herauszuarbeiten. Dabei sollen aktuelle Studien dahingehend untersucht werden, inwieweit die Physiotherapie einen signifikanten Einfluss auf den Genesungsprozess der HTX- und LTX-PatientInnen hat. Diese beiden PatientInnen-Gruppen wurden deshalb gewählt, da hier die Studienlage am besten aufbereitet ist.