Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen des symmetrischen Tragens und asymmetrischen Ziehens von Lasten auf ausgewählte Gangparameter im Kindesalter
Weitere Titel
Changes in gait patterns when walking with symmetric load carriage and unilateral load pulling in children
VerfasserHaschke, Julia
Betreuer / BetreuerinWolf, Brigitte
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gerade das Tragen von Lasten im Kindesalter kann zu starken Veränderungen des physiologischen Gangbilds führen und eventuelle Konsequenzen für passive und aktive Strukturen bis ins Erwachsenenalter nach sich ziehen. So zeigte beispielsweise Cottalorda et al., dass das Tragen von symmetrisch angebrachten Rucksäcken zu einer Verlängerung der Standbeinphasen führt, wohingegen Pascoe et al. erforschte, dass die Schrittlänge abnimmt, die Kadenz zunimmt und eine Neigung der Körperlängsachse nach ventral festzustellen ist.

Neben diversen spatiotemporalen Veränderungen ließen sich laut Crosbie et al. in der Beobachtung von unilateral angebrachten Lasten zusätzliche Abweichungen im Bezug auf Schrittbreite, Körperlängsachse, sowie Lateralisationen und Rotationen feststellen. Obwohl nun Rucksäcke, gleich ob symmetrisch oder asymmetrisch angebracht, unter Kindern immer noch die populärste Tragemöglichkeit darstellen, gewinnt der Schultrolley an immer größerer Bedeutung. Mit diesem wird das Gewicht nicht getragen, sondern auf Rollen gezogen, was sich wiederum differierend auf die Gangparameter auswirken kann. Diesbezüglich mangelt es in der Literatur allerdings noch an näheren Erkenntnissen, woraus nun folgende zentrale Fragestellung resultiert.

Welche Auswirkungen zeigt das Tragen von symmetrisch angebrachten Rucksäcken im Vergleich zum einseitigen Ziehen eines Schultrolleys auf ausgewählte quantitative und qualitative Gangparameter bei gesunden Schulkindern?

Das Ziel dieser Arbeit ist die Erforschung der Auswirkungen, auf kindliche Gangparameter, die durch die Beförderung von bestimmten Lasten auftreten können. Anhand einer sorgfältigen Literaturrecherche sollen vorerst die Grundlagen zum Verständnis der Thematik ausgearbeitet werden. Es soll vor allem gezeigt werden, inwiefern der menschliche Gang beeinflusst werden kann und im Späteren erforscht werden, ob und welche Auswirkungen das Tragen von Rucksäcken und das Ziehen von Trolleys nach sich ziehen können.

Das Wissen über jene Auswirkungen soll im therapeutischen Alltag hilfreich sein, um angemessene Ratschläge bezüglich der empfohlenen Trageweise geben zu können und auch um bei der Arbeit mit PatientInnen mit orthopädischen oder traumatischen Problematiken unterstützende Maßnahmen in der Rehabilitation setzen zu können.

So gilt als Ziel dieser Arbeit alle möglichen Veränderungen der Gangparameter unter den beiden erläuterten Belastungsformen herauszuarbeiten und diese in einen für die Physiotherapie relevanten Kontext zu stellen.