Titelaufnahme

Titel
"Rückkehr zur Quadrupedie" - Der Verlust der Aufrichtung im Hüftgelenk im fortgeschrittenen Alter! Ursachen und physiotherapeutische Möglichkeiten
Weitere Titel
"back to quadrupedalism" - The loss of hip extension in the elderly! Causes and physiotherapeutic possibilities
VerfasserHinterschweiger, Michael
Betreuer / BetreuerinKundegraber, Manuela
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Pathogenese des Hüftextensionsdefizits bei geriatrischen Menschen. Es handelt sich hierbei um eine PatientInnengruppe, welche meist in Folge eines gesundheitlichen Notstandes wie Erkrankung, orthopädische Operation oder Unfälle ein nach vor gekrümmtes Gangbild (flektierte Körperhaltung) entwickeln oder sich in ihrer Intensität verstärkt. Ausgeschlossen aus der Arbeit sollen bekannte Krankheitsbilder und SchmerzpatientInnen werden, da hier andere Mechanismen für den Extensionsverlust verantwortlich sind. Die Ursachenhypothese hinter dieser Bachelorarbeit ist ein muskuläres Defizit.

Defizite der Hüftextension haben Auswirkungen auf das Gangbild, und zeigen sich in reduzierter Schrittlänge, erhöhtem Energieverbrauch und gesteigertem Sturzrisiko. Chronifiziert kann es zu Folgeschäden wie Lumbalgie, Arthrosen in Hüft-, und Kniegelenken sowie Schmerz durch unphysiologisch belastete Strukturen kommen. Die Folge sind notwendige ärztliche Behandlungen und oftmals eine Versorgung mit Hilfsmitteln. In Summe kommt es zu einer Verschlechterung der Selbstständigkeit und Lebensqualität der PatientInnen. Könnte man diesen Prozess verhindern beziehungsweise die PatientInnen erfolgreich therapieren, wäre dies ein beträchtliches Einsparungspotential für das Gesundheitssystem.

Erfahrungen aus der eigenen Praktikumszeit und die Bestätigung durch Literaturrecherche zeigt, dass es zu diesem klinischen Erscheinungsbild keine einstimmigen Antworten gibt und in der Praxis meist nur über taktile und verbale Reize der/die PatientIn angehalten wird, seine/ihre Körperaufrichtung zu verbessern. Trotz der massiven Auswirkungen dieser Haltungsdegeneration gibt es kein physiotherapeutisches Konzept zur Behandlung.

Aus diesem Grund soll dieses Werk den aktuellen Wissensstand zusammentragen und eine mögliche Antwort auf die arbeitsleitende Fragestellung liefern: „Der Verlust der Aufrichtung im Hüftgelenk im fortgeschrittenen Alter! Ursachen und phsiotherapeutische Maßnahmen“

Methodisch wurde mittels Literaturrecherche in Onlinedatenbanken der aktuelle Wissensstand über Anatomie und Biomechanik möglicher beteiligter Strukturen, erfasst. Es wird ein relevanter Überblick über Anatomie, Biomechanik und Funktion verschiedenster Strukturen gegeben werden, und deren Zusammenwirken auf die Hüftextension beschrieben. Darauffolgend soll ein wissenschaftlich fundiertes physiotherapeutisches Konzept für Untersuchung und Behandlung abgeleitet werden.

Ergebnisse der Arbeit und deren Diskussion folgen im Zuge der Bachelorarbeit 2.