Titelaufnahme

Titel
Multiple Sklerose: valide und reliable Gleichgewichtstests für den Stand in der Physiotherapie
Weitere Titel
Multiple Sclerosis: valid and reliable balance test for standing in physiotherapy
VerfasserHosticky, Lisa
Betreuer / BetreuerinKundegraber, Manuela
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Problemaufriss:

Multiple Sklerose ist ein Krankheitsbild mit vielfältiger Klinik. Im gesamten Verlauf der Erkrankung spielt Gleichgewicht eine zentrale Rolle in den verschiedensten Bereichen des Lebens für die Erkrankten. Gleichgewichtsfähigkeit gilt als wichtige Vorraussetzung für die sichere Gestaltung des Alltags, im speziellen für Transfers, Lagewechsel, Fortbewegung und die Selbstständigkeit. Ein grundlegendes Element in all diesen Bereichen ist der bipedale Stand. Der Faktor Gleichgewicht spielt eine wichtige Rolle um die Sicherheit im Stand und die Ausführung alltäglicher Aktivitäten zu gewährleisten.

Nun stellt sich die Frage inwiefern es bereits spezifische Tests für dieses Gebiet gibt, und was diese Tests auszeichnet um sich als Mittel der Erhebung des Gleichgewichts im Stand bei Multiple Sklerose – PatientInnen als geeignet hervorzutun.

Zum Zeitpunkt der ersten Literaturrecherchen zeigt sich, dass es eine breite Palette von Tests die sich auf die verschiedensten Aspekte des klinischen Bildes der Multiplen Sklerose beziehen wie zum Beispiel: Aktivitäten des täglichen Lebens, Gang und Spastik. Jedoch im Bezug auf den Stand, welcher als essentieller Bestandteil des Alltags zu sehen ist, gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Tests.

Hier gilt es herauszufinden, ob überhaupt spezifische Assessments notwendig sind, oder ob auch gängige Gleichgewichtstests aus der Physiotherapie für die Untersuchung des Standes bei Multiple Sklerose – PatientInnen angewendet werden können. Aus diesen Gründen lässt sich folglich die zentrale Fragestellung ableiten: „Multiple Sklerose, welche validen und reliablen Gleichgewichtstests sollen für den Stand in der Physiotherapie angewendet werden?“ welche mittels einer Literaturarbeit beantwortet werden sollte.

PT-Relevanz:

Bei PatientInnen mit Multiple Sklerose stellt die Physiotherapie eine wichtige, begleitende Therapie dar. Sie kann behilflich sein und unterstützend wirken, die Selbstständigkeit der PatientInnen so lange wie möglich zu erhalten und zu fördern. Ein wesentlicher Bestandteil des Alltags ist der bipedale Stand. Dieses essentielle Element unseres täglichen Lebens wird durch das Gleichgewichtsvermögen einer Person beeinflusst. Die Physiotherapie bietet hier zahlreiche Möglichkeiten das Gleichgewicht zu trainieren und es somit zu verbessern beziehungsweise zu erhalten. Allerdings bedarf es zu Beginn einer Therapie genauer quantifizierbarer Assessments um eine objektive Aussage über die derzeitige Situation zu treffen und folglich die Therapie zu planen. Daher ist es für PhysiotherapeutenInnen wichtig, aussagekräftige und vor allem auch einfach durchführbare Tests ohne technische Hilfsmittel zur Verfügung zu haben, welche innerhalb jedes Therapiesettings durchgeführt werden können. Jene Assessments sollen wiederum auch den Verlauf der Krankheit dokumentieren und einen objektiven, reliablen und validen Wiederbefundungsparameter im physiotherapeutischen Prozess darstellen. Weiters bieten gezielte, wiederholbare Tests die Möglichkeit der Verlaufsdokumentation, was den/die PhysiotherapeutenIn in seiner Argumentation für weitere Therapieserien unterstützt.

Dieses Thema ist für die Physiotherapie auch deshalb relevant, weil PhysiotherapeutenInnen Multiple Sklerose PatientInnen durchaus über einen längeren Zeitraum in der Therapie begleiten und sich somit immer wieder ein Bild über die aktuelle Situation schaffen müssen. Mit Hilfe adäquater Tests können PhysiotherapeutenInnen einen wichtigen Anteil an der Befundung und Wiederbefundung des Gleichgewichts im Stand bei PatientInnen mit Multiple Sklerose haben.

Methodik:

Diese Arbeit wird als reine Literaturarbeit geschrieben. Als Quellen für die Bachelorarbeit 1 wurde einschlägige Fachliteratur zum Thema Multiple Sklerose verwendet, um die theoretische Basis, sprich das Krankheitsbild und die Einleitung der Arbeit belegen zu können. Weiters wurde mittels einfacher Suche in Pubmed und Google Scholar mit den Suchbegriffen: multiple sclerosis, balance und tests, erste Studien gefunden um einen Einblick in die Thematik zu erhalten. Nachfolgend wurde dann in den Datenbanken von Pubmed, Cinhal und Cochrane Library mit folgenden Suchbegriffen eine Such gestartet: Multiple Sclerosis, standing balance, postural balance, assessment, test, performance.