Titelaufnahme

Titel
Vergleich des Bewegungsablaufes Sit-to-Stand mit und ohne verbaler Korrektur hinsichtlich der Muskelaktivität und des frontalen Knee-Alignments
Weitere Titel
Comparison of the Motion Sequence Sit-to-Stand, with or without verbal Correction regarding Muscle Activity and the frontal Knee Alignment.
VerfasserJessenk, Dominik
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Hüftmuskulatur spielt im täglichen Leben eine wichtige Rolle. Ausfälle oder Abweichungen in ihrer Funktion führen zu einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität. Dieses Problem trifft vor allem ältere Menschen mit einer zu schwachen Glutealmuskulatur.

Zu den wichtigsten und in der Literatur bis jetzt am meisten untersuchten Muskeln des Gesäßes zählen der M. Gluteus maximus und der M. Gluteus medius. Sie sind wegen ihrer Funktion ein wichtiges Glied bei statischen und vor allem dynamischen Bewegungen. Große Bedeutung hat hier der M. Gluteus maximus. Da er sich über zwei Gelenke (Hüfte und Knie) erstreckt, hat er mehrere wichtige Funktionen im täglichen Leben.

Sit-to-Stand ist eine der wichtigsten Bewegungen im täglichen Leben. Die Fähigkeit, von einer sitzenden Position in eine stehende zu gelangen ist für ältere wie junge Menschen gleich schwer. Mobilität und Immobilität hängen entscheidend davon ab, ob eine Person selbstständig in den Stand kommt (und später zum Gehen).

Die Sit-to-Stand Bewegung erfordert verschiedene und schwere Komponenten. Zum einen wird viel Krafteinsatz verlangt, da das gesamte Körpergewicht nach oben, gegen die Schwerkraft, bewegt werden muss. Zum anderen wird durch das Verlassen der sitzenden Position eine labile Ausgangsstellung eingenommen, welche ein hohes Maß an Gleichgewichtsreaktion erfordert.