Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Sport auf die psychische Widerstandsfähigkeit in der Adoleszenz.
Weitere Titel
The Influence of sports on psychological resilience during adolecence.
AutorInnenOriovits, Christine
GutachterJelem-Zdrazil, Elisabeth
Erschienen2013
Datum der AbgabeMai 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Am Beispiel des Bio-psycho-sozialen Modells kommt psychischen Aspekten im heutigen Gesundheitswesen zunehmend mehr Bedeutung zu. So stellt z.B. ein physiotherapeutisches Bewegungsangebot heute einen wichtigen Teilaspekt in der Behandlung psychisch Kranker dar.

In der primärpräventiven Physiotherapie hat diese „ganzheitliche Betrachtung“ jedoch noch keine große Beachtung erhalten, was in Anbetracht der hohen Prävalenz psychischer Erkrankungen und ihrer Kostenintensität für das Gesundheitswesen noch dringend ausständig ist.

Zur Lebensbewältigung im weitesten Sinne ist Standfestigkeit von Nöten, die auf mehreren Ebenen wirksam wird. Diese Arbeit behandelt Standfestigkeit und ihre Komponenten aus psychomotorischer Sicht und soll die Wechselwirkungen der verschiedenen Ebenen erläutern. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der psychischen Widerstandsfähigkeit als der Fähigkeit negative Lebensumstände zu bewältigen.

Besonderes Interesse kommt hierbei der Adoleszenz zu – einer Lebensphase, in der die Entwicklung verschiedener Kompetenzen zur eigenständigen Lebensbewältigung im Vordergrund steht.

Zentrale Fragestellung dieser Arbeit ist, ob Sport als „bewegte Freizeitgestaltung“ die psychische Widerstandsfähigkeit bei Jugendlichen fördert. Zudem sollen Motivationsfaktoren und bevorzugte Sportarten von Mädchen und Jungen gegenüberstellend betrachtet werden.

Zu dieser konkreten Fragestellung gibt es noch wenig Evidenz. Ein Wissen über solche Wechselwirkungen ist jedoch gerade in der Adoleszenz als „Zeit der Entscheidungen“ von großer Bedeutung, da dadurch potentielle Möglichkeiten der Primärprävention aufgezeigt werden können.

Im Zuge der Bachelorarbeit 1 wurden die zentralen Begriffe "Adoleszenz", "Sport" sowie "Standfestigkeit als psychomotorische Dimension" diskutiert und definiert.

Es wurde weiters das Forschungsdesign für die im Zuge der Bachelorarbeit 2 vorgesehene empirische Studie festgelegt, was auch die Gestaltung eines Fragebogens als Messinstrument beinhaltet.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.