Bibliographic Metadata

Title
Die Auswirkungen des Tragens von Flip-Flops auf die Beinachse während der Gangphase späte Mid stance, sowie auf spatio-temporale Gangparameter
Additional Titles
The effects of wearing Flip-Flops on the mechanical axis during late mid stance and on spatio-temporal gait parameter
AuthorRoher, Karoline
Thesis advisorWolf, Brigitte
Published2013
Date of SubmissionMay 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Flip-Flops entwickeln sich zu einem gern getragenen Schuhwerk, stehen jedoch im Kreuz-feuer der Kritik. Ärzte warnen im Internet beispielsweise vor der Förderung einer Knickfußpathologie, aufgrund einer fehlenden Stabilität des Schuhwerks, ohne wissenschaftli-che Belege anzuführen. Die Ergebnisse bereits durchgeführter Studien, zeigen einerseits den Einfluss des Tragens von Flip-Flops auf spatio-temporale, als auch auf kinematische und kinetische Gangparameter.

Bei den bestehenden empirischen Untersuchungen sind jedoch Kritikpunkte aufzuzeigen. In der Studie von Shroyer und Weimar trugen Probanden ihre eigenen Flip Flops und die Analyse der Beinachse wurde nicht an allen Gelenken der unteren Extremität bzw. nur in einer Bewegungsebene durchgeführt. Shakoor et al untersuchten die Auswirkung von vier Schuhwerken, unter anderem Flip-Flops, auf den Gang älterer Personen mit Knieosteoarthrose. Die Ergebnisse können nicht auf jüngere, gesunde Menschen übertragen werden.

Es ist deshalb von Interesse, eine Pilotstudie an gesunden jungen Probanden durchzuführen und die gesamte funktionelle Beinachse (Sprung-, Knie-, und Hüftgelenkt) des Ganges in Frontal- u. Sagittalebene, sowie spatio-temporale Gangparameter (Schrittlänge, Kadenz und Gangtempo) zu untersuchen. Es wird der Gang mit Flip-Flops mit dem Barfußgehen verglichen und auf ein „standardisiertes“ Schuhwerk geachtet. Die Einbeinstandphase Mid stance wird für die Analyse der Beinachse herangezogen, da hier unter anderem die Stabilität eine wichtige Rolle spielt. Daraus ergibt sich die zentrale Fragestellung. „Wie wirkt sich das Tragen von Flip-Flops im Vergleich zum Barfußgehen bei gesunden jungen Erwachsenen auf die Beinachse während der Gangphase späte Mid stance und auf spatio-temporale Gangparameter aus?"

Die Auswirkung des Schuhwerks auf Fußpathologien ist eine vielfach diskutierte Thematik. Für verschiedene medizinische Fachrichtungen, unter anderem auch für die Physiotherapie ist die Wahl des Schuhwerks relevant - etwaige daraus resultierende Fußpathologien oder –fehlstellungen können zusätzlich die gesamte Statik des menschlichen Bewegungsapparats beeinflussen. Die Wichtigkeit einer adäquaten Aufklärung über Schuhe, welche auf wissenschaftlich fundiertem Wissen basiert, soll aufgezeigt werden. Ergebnisse von Studien, welche die Auswirkungen von Schuhen auf körperliche Strukturen untersuchen, ermöglichen einerseits, ein Abraten im Sinne der Prävention von bestimmten Schuhwerken und andererseits eine fachgerechte Beratung über das optimale Schuhwerk abgestimmt auf die Pathologien des Patienten. Flip-Flops sind eine an Beliebtheit gewinnende Sandale - das Marktforschungsinstitut NPD Group verzeichnet eine Vervierfachung des Verkaufes von Männer-Flip-Flops von 2002 bis 2006. Da das Schuhwerk ein Einflussfaktor auf das Gangbild ist, sind wissenschaftliche Untersuchungen über die Auswirkungen des Tragens von Flip-Flops sowohl auf qualitative, als auch auf quantitative Gangp-rameter essentiell.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.