Bibliographic Metadata

Title
Bindegewebsmassage bei Frauen mit primärer Dysmenorrhoe - nur ein Placebo?
Additional Titles
Connective tissue massage in women with primary dysmenorrhea - just a placebo?
AuthorStingl, Silvia
Thesis advisorEder, Gerhard
Published2013
Date of SubmissionMay 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

In dieser Arbeit habe ich mir vorgenommen, die Technik der Bindegewebsmassage bei Patientinnen mit der Diagnose primäre Dysmenorrhoe genauer zu beleuchten. Hierzu führe ich eine Literaturrecherche durch, um herauszufinden, warum diese Technik die von den Patientinnen angegebenen Wirkungen hervorruft. Bei dieser Art der Reflexzonentechnik wird immer wieder von einem Placeboeffekt gesprochen, wobei es zu recherchieren gilt, ob die Reiz-Reaktion wirklich von einem Placebo ausgeht oder von den spezifischen Wirkmechanismen der BGM. Diese Punkte werde ich in der 2. Bachelorarbeit noch erläutern.

Die von mir gewählte Forschungsart ist eine nicht-empirische. Meine Arbeit beschränkt sich hierbei auf Literaturrecherche in den mir zur Verfügung stehenden Ressourcen wie Bibliotheken und Online Datenbanken. Ich führe keine eigene Studie zu diesem Thema durch, sondern trage die bereits gewonnenen Informationen zusammen und setze die einzelnen Ergebnisse in einen Kontext.

Ich habe in den Datenbanken PubMed und Cinahl gesucht. Außerdem habe ich die Bibliotheken der Stadt Wien und die Bibliothek der FH Campus Wien zur Recherche in Büchern und Journals besucht.

Ich habe die Studien und Artikel, die durch meine Selektionskriterien übrig geblieben sind, zuerst gelesen, dann die wichtigsten Teile angezeichnet und sie später in einer Zusammenfassung bearbeitet. Bei der Zusammenfassung habe ich auf die Begriffe Autoren, Ziel, Design, Setting, Patienten, Intervention, Vorrangige Ergebnismessungen, Ergebnisse, Schlussfolgerungen, Quelle/Suchbegriffe/Datum wertgelegt.