Titelaufnahme

Titel
Bestimmung freier Thiol Gruppen von rekombinanten humanen Antikörpern durch Etablierung und Charakterisierung des Ellman Assays
Weitere Titel
Determination of Free Thiol Groups of Recombinant Human Immunoglobulin Antibodies by the Establishment and Characterization of the Ellman Assay
VerfasserStockreiter, Kerstin
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ellman's Reagenz / Thiolgruppen / Antikörper / Charakterisierungsexperimente
Schlagwörter (EN)Ellman's reagent / free thiol groups / antibodies / characterisation experiments
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit seiner Einführung in 1958 wird das Ellman’s Reagenz (5,5´- dithio- bis(2-nitrobenzoe säure)) bevorzugt als Standardmethode für die Quantifizierung von Thiolgruppen eingesetzt.

Das Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit ist die Charakterisierung des Assays um Fehlerquellen die zu Abweichungen in Resultaten führen können zu eliminieren und zuverlässige Ergebnisse zu erhalten.

Im Zuge verschiedender Charakterisierungsexperimente mit der Aminosäure Cystein zeigte der Assay hohe lineare Abhängigkeit, Präzision und Genauigkeit.

Im Gegensatz zu den Erwartungen, zeigte der Assay jedoch keine auswertbare Resultate mit einem humanen fragmentierten antigen bindenden Protein (Fab).

Folglich kann der Assay nicht für alle Proteine angewendet werden die eine freie Thiolgruppe enthalten.

Offensichtlich beeinflussen mehrere Faktoren wie sterische Hinderungen, Oxidation, Zugänglichkeit der SH- Gruppe, Proteinkonzentration und Reinheit der Probe das Funktionieren des Assays.

Zusammenfassung (Englisch)

Since its introduction in 1958, Ellman’s Reagent (5,5´- dithio- bis(2-nitrobenzoic acid)) or DTNB is preferred as the standard method for quantifying sulfhydryls in samples.

The intention of this bachelor work is to characterise the assay to eliminate causes of variability of assay results and to obtain significant and accurate values.

Within some characterisation experiments using the amino acid Cystein, the assay showed high linear dependency, precision and accuracy.

Contrary to expectations, the assay showed not always usable results when performing it with a human fragmented antigen binding protein (Fab) or Fabs’ spiked- in fermentation samples.

Consequently, the present assay is not generally applicable to all proteins containing a free SH- group.

There are obviously too many limiting factors that play a major part in the successful operation, such as steric and electrostatic factors, oxidation and accessibility of the SH- group, protein concentration and the purity of the protein sample.