Titelaufnahme

Titel
Diagnostische Wertigkeit der MBL Bestimmung
Weitere Titel
Diagnostic value of MBL
VerfasserBachmayer, Sonja
GutachterZlabinger, Gerhard
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Mannose bindendes Lektin (MBL) / Komplementsystem / Mustererkennung / MBL2 Polymorphismus / MBL Defizienz / Infektanfälligkeit / Autoimmunerkrankung / Cystische Fibrose / MBL Therapie
Schlagwörter (EN)Mannose binding lectin (MBL) / Complement system / Pattern recognition / MBL2 polymorphism / MBL deficiency / Infection susceptibility / Autoimmune disease / Cystic fibrosis / MBL therapy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, mittels Literaturrecherche einen Überblick über die Funktionen vom Mannose bindendem Lektin (MBL) im menschlichen Immunsystem zu geben. Darüber hinaus sollen Ursachen und Auswirkungen von erniedrigten MBL-Spiegeln in Assoziation mit bestimmten Krankheitsbildern erläutert werden. Es soll weiters dargestellt werden, wann eine Bestimmung der Serumkonzentration sinnvoll ist und wie MBL für eine Therapie eingesetzt werden kann.

Das Mannose bindende Lektin (MBL) ist ein Mustererkennungsmolekül, das eine wichtige Rolle im angeborenen Immunsystem übernimmt. Als Akut-Phase Protein aktiviert es den Mannose-Bindungs-Lektin Weg des Komplementsystems. Dies führt zur Opsonisierung und Zerstörung von Pathogenen und es wird außerdem eine Entzündungsreaktion eingeleitet, die bei der Bekämpfung einer Infektion hilft. Die Plasmakonzentration von MBL wird von genetischen Polymorphismen sowie von nichtgenetischen Faktoren beeinflusst. Eine MBL-Defizienz ist ein Risikofaktor für Infektionen und Autoimmunerkrankungen. MBL lässt sich auch als therapeutisches Mittel einsetzen. Erste Ansätze einer MBL Ersatztherapie zeigten bereits Erfolge und werden nun in weiteren klinischen Studien evaluiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to give an overview on the functions of mannose binding lectin (MBL) in the innate immune system by literature research. Furthermore causes and the impact of decreased MBL levels in association with certain diseases will be elucidated. Moreover, it will be discussed when it’s reasonable to determine the MBL status and how MBL can be used for therapy.

Mannose binding lectin (MBL) is a pattern recognition molecule, which plays an important role as a part of the innate immune system. This acute-phase protein activates the mannose-lectin pathway of the complement system. It leads to opsonisation and killing of pathogens and triggers an inflammatory response, which helps to combat infection. Plasma concentration of MBL is influenced by genetic polymorphisms as well as non-genetic factors. MBL deficiency increases the risk of infection and autoimmune diseases. Previously conducted studies on MBL replacement appear promising and await confirmation in clinical testing.