Titelaufnahme

Titel
Nachweis der antimikrobiellen Wirkung von Holz, insbesondere Lärchenholz unter der Berücksichtigung des Einsatzes in hygienisch sensiblen Bereichen
Weitere Titel
Antimicrobial properties of wood, especially larch wood, considering the use in hygienically sensitive areas
VerfasserKavian-Jahromi, Negin
Betreuer / BetreuerinDürschmied, Bernhard
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Lärchenholz / Antimikrobielle Wirkung / Hygienische Eigenschaften von Holz / Mikrobiologischer Erregernachweis auf/aus Hölzern / Molekularbiologischer Erregernachweis auf/aus Hölzern
Schlagwörter (EN)larch wood / antimicrobial action / hygienic properties of wood / microbiological detection of microorganism on and inside of wood / molecularbiological detection of microorganism on and inside of wood
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der antimikrobiellen Wirkung von Holz, insbesondere Lärchenholz, zu der es bislang stark divergierende Meinungen gibt. Bisher wurde festgestellt, dass die biozide Wirkung von Hölzern durch eine Kombination aus physikalischen und chemischen Einflussfaktoren zustande kommt. Neben diesen Faktoren spielen auch Einflussfaktoren wie Holzart, Holz- und Luftfeuchtigkeit, Umgebungstemperatur, Keimdichte, Bakterienart, Holzalter, wiederholter Keimeintrag sowie Zusammensetzung der bakteriellen Gemeinschaft und Herkunft der Mikroorganismen eine entscheidende Rolle.

Weiters werden die wichtigsten bis dato verwendeten mikro- und molekularbiologischen Methoden zur Erregeridentifizierung auf und aus Hölzern aufgelistet und beschrieben. Zusätzlich werden in einer kurzen Zusammenfassung Vor- und Nachteile der zahlreichen mikrobiologischen Methoden genannt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the antimicrobial properties of wood especially larchwood. Until now many different opinions concerning the sanitary qualities of wood have been remarked. It was so far recognized that the biocidal effect of wood arises by a combination of physical and chemical factors. Beside these properties the antimicrobial effect of wood is also influenced by the type of wood, wood moisture and air humidity furthermore by ambient temperature, density of the bacterial suspension, type of bacteria, wood age, repeated insertion of bacteria on wood and also by the composition and origin of the bacterial community.

Furthermore the most considerable micro- and molecularbiological methods to detect microorganisms on and inside of wood are listed and described. In addition the advantages and disadvantages of the microbiological methods are mentioned in a short summary.