Titelaufnahme

Titel
„Die kleinen, großen Helden“ – Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige
Weitere Titel
„The little big heroes" - children and young people as caregivers
VerfasserGalic, Suzana
GutachterAlder, Andrea
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)young carers / Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige / Familienpflege
Schlagwörter (EN)young carers / children and young people as caregivers / family care
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche übernehmen sehr häufig die Betreuung eines oder mehrerer erkrankter Familienmitglieder. Dabei sind Kinder und Jugendliche unter achtzehn Jahren gemeint. Diese Gruppe von pflegenden Angehörigen ist erst in den letzten Jahren in Österreich und Deutschland in den pflegewissenschaftlichen Vordergrund gerückt. Sie tragen eine hohe Verantwortung, die mit sehr viel Belastung und negativen Auswirkungen zusammenhängen kann. Pflegende Kinder und Jugendliche sehen ihre Situation zu Hause als „normal“ an, weil sie von Beginn an damit aufwachsen. Sie haben keine andere Wahl, als schlichtweg die Pflege des betroffenen Angehörigen zu übernehmen. Trotz wissenschaftlicher Studien und einiger Literatur werden sie bis dato nicht als eine Gruppe von pflegenden Angehörigen angesehen.

Daher haben pflegende Kinder und Jugendliche ein Recht auf Unterstützung. Aus diesem Grund werden derzeit vorhandene Unterstützungsangebote in dieser Arbeit aufgezählt und erläutert. Erschwerend kommt hinzu, dass eben diese Gruppe von Kindern schwer auszumachen ist. Gerade Berufsgruppen, die mit Kindern arbeiten, sollten sich daher dieser Tatsache bewusster werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Not only adults but also children and adolescents very often take over the care of one or more chronically ill family members. In this thesis children under eighteen years are referred to as „young carers“. This group of caregivers has advanced into the foreground of interest in the last years in Austria and Germany . They carry a great responsibility, which can lead to a lot of stress and other negative effects. Caring children and young people see their home situation as "normal" because they grow up with this kind of situation. From a very young age they are confronted with the taking care of the ill relatives. Although there are some scientific studies and literature they are still not considered a group of caregivers.

Those caring children and organisations supporting them in doing so need government-funded backup. In this thesis currently existing support services should be explained . Due to the fact that this group is not easily identified, professionals working with children should raise more awareness of this very topic.