Titelaufnahme

Titel
Edukative Maßnahmen zur Förderung des Selbstmanagements am Beispiel der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung
Weitere Titel
Educational measures to enhance self-management using chronic obstructive pulmonary disease as an example
VerfasserGano, Charles
GutachterRosenberger, Martina
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Herausforderungen bei COPD / COPD Bewältigungsstrategien / Dyspnoe / Fatigue / Patientenedukation / Coping / Management / Beratung bei COPD
Schlagwörter (EN)Challenges with COPD / COPD management / dyspnea / fatigue / patient education / coping / management / educating COPD patients
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) gehört zu den fünf häufigsten Todesursachen weltweit. Aktuelle Untersuchen ergeben, dass die Erkrankung bis 2020 den dritten Platz erreichen wird. Prozentuell betrachtet, leiden 8-13% der Erwachsenen in den Industriestaaten an dieser Erkrankung. Unter den ÖsterreicherInnen über 40 Jahre sind 26,1% von COPD betroffen, viele befinden sich im Stadium 1 oder 2. Folgen sind neben den steigenden Kosten im Gesundheitssystem, Einschränkungen in der Lebensqualität und erhöhte Depressionen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Herausforderungen, die durch die chronische Erkrankung entstehen. Spezifische Strategien werden aufgezeigt, um einen besseren Umgang mit der Diagnose zu ermöglichen. In der pflegewissenschaftlichen Literatur finden sich nur wenige Studien, die sich explizit mit Beratung bei COPD widmen. Das Anliegen dieser Bachelorarbeit ist es, diesen Aspekt der Pflege näher zu untersuchen um dessen Stellenwert hervorzuheben.

Zusammenfassung (Englisch)

Chronic obstructive pulmonary disease (COPD) is one of the five most common causes of death worldwide. Recent studies show that the illness is predicted to be ranked third by 2020. On a percentage basis, 8-13% of the adult population in industrial countries are affected by this disease. Amongst Austrians over the age of 40, 26,1% have COPD, most of them are in stage 1 or 2. This not only comes with higher costs to the healthcare system, but also with limitations to the quality of life and higher depression rates. This paper describes the challenges that are caused through the chronic illness. Specific strategies are being shown to properly deal with the diagnosis. Currently there are only a few nursing studies which focus on educating COPD patients. Therefore the aim of this bachelor thesis is to examine this part of nursing and to highlight its value.