Titelaufnahme

Titel
Pflege von UnfallpatientInnen mit Amputationsverletzungen der unteren Exträmitäten
Weitere Titel
Care of trauma patients with lower limb amputation
VerfasserBaumgartner, Jan
Betreuer / BetreuerinRebitzer, Gerlinde
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Amputation
Schlagwörter (EN)amputation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit traumatischen Amputationen der unteren Extre-mitäten. Zunächst werden die verschiedenen möglichen Ursachen und Arten einer Amputation der unteren Extremität beschrieben. Im anschließenden Teil wird die Zeit vom Krankenhausaufenthalt bis zur möglichst vollständigen Genesung und dem Aufenthalt zu Hause beschrieben.

Am Beginn steht der Aufenthalt im Krankenhaus mit den pflegerischen Interventionen, wie der Wundbehandlung, der Mobilisierung, der Körperpflege und den Prophylaxen, insbesondere der Stumpfödem- und der Kontrakturenprophylaxe. Am Ende des Krankenhausaufenthaltes ist ein entsprechendes Entlassungsmanagement, welches den Patientinnen und Patienten erklärt, was zu tun ist und wie die nächsten Schritte auf dem Weg zur Genesung aussehen. Es folgt die Rehabilitation, während der die Patientinnen und Patienten passgenaue Prothesen bekommen und mit Hilfe von Physio- und Ergotherapeuten und -therapeutinnen lernen, wieder zu gehen. Außerdem ist es aufgrund der Phantomschmerzen und des Verlusts einer Extremität wichtig, auf eine ausreichende Schmerztherapie und psychologische Betreuung zu achten. Das Ende der Arbeit beschreibt die möglichen Aktivitäten und das Leben mit einer Amputation der unteren Extremitäten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with traumatic limb amputations of the lower extremities. Firstly, the different causes and types of lower limb amputations are described. In the next part, the time from the hospital stay to the nearly complete recovery and the stay at home are covered. At first, the stay at the hospital with its nursing interventions like wound treatment, mobilization, body care and prophylaxis, especially stump edema- and contractures prophylaxis is discussed. At the end of the hospital stay release management is necessary, in order to explain to the patients what to do and what the next steps are. The release management is followed by the rehabilitation stay, during which the patients get a perfectly fitting prosthesis and, with the help from physiotherapists and occupational therapists, learn how to walk again. Because of phantom pain and the loss of the limb, it is important to provide an adequate pain therapy and psychological care. Finally, possible activities and the life with an amputation of the lower extremities are described.