Titelaufnahme

Titel
Diagnose HIV-Positiv- Belastungen der Betroffenen und Herausforderungen an die Pflege im Kontext des Symptommanagements
Weitere Titel
Diagnosis HIV-positive- drain of people and the defiances of nursing concerning Symptom Management
VerfasserHebberling, Beatrice
GutachterBeichler, Helmut
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)HIV/AIDS / HIV/AIDS in Österreich / Symptommanagement / Herausforderungen an die Pflege / Belastungen der Betroffenen / Stigmatisierung / Diskriminierung
Schlagwörter (EN)HIV/AIDS / HIV/AIDS in Austria / Symptom Management / defiances of nursing / drain of people / stigmatization / discrimination
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Definition von HIV/AIDS. Epidemiologische Daten sollen Einblick in die Verbreitung der Krankheit geben und aufzeigen, wie viele Menschen mit HIV/AIDS infiziert sind. Die Beschreibung des Krankheitsverlaufes und welche diagnostischen Mittel zur Verfügung stehen, sowie die aktuelle HIV-Therapie soll einen tieferen Einblick in die Krankheit ermöglichen. HIV/AIDS ist stark mit Stigmatisierung und Diskriminierung verbunden und stellt ein zentrales Problem für Betroffene dar, das nicht nur psychische Folgen hat, sondern auch die Therapieadhärenz und somit den Therapieerfolg beeinflussen kann. Das Symptommanagement soll aufzeigen, dass eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit HIV-infizierten Patienten auf Basis von Verständnis und Vertrauen große und positive Auswirkungen auf den Betroffenen und die Therapie haben kann.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis describes the definition of HIV/AIDS. Epidemiological dates describes the spread of the HIV/AIDS disease and show how many people are infected today. The course of the HIV/AIDS, which diagnostically tools are available and also the actually HIV-therapy should give an in-depth look in the disease. HIV/AIDS is involved with stigmatization and discrimination and presents a serious problem for the affected people. These facts have an influence of psychical health and can also negatively influence the therapy adherence and the following success of the therapy. The “self-regulation model for chronical-illness-Management” (SMCM) should give a depth look on the cooperative partnership with HIV-infected people. This partnership is based on sympathy and confidence, and describes the positive influences on the therapy and the personal health of the affected people.