Titelaufnahme

Titel
„InfectionFacts“ im Klinikalltag. : Die Bedeutung der Prävention im Kontext der nosokomialen Infektion.
Weitere Titel
„InfectionFacts“ Prevention in context of nosocomial infection.
VerfasserKleiner, Stefan
Betreuer / BetreuerinBeichler, Helmut
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)nosokomiale infektion / hygieneprinzipien / non touch technik / non compliance / händehygiene
Schlagwörter (EN)nosocomial infection / non compliance / non touch technique
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschreibt die Fakten einer nosokomialen Infektion im Klinikalltag.

Harnwegsinfektionen, Pneumonien und Infektionen im Operationsgebiet sind Gründe für eine nosokomiale Infektion. Das Pflegepersonal hat die Aufgabe die Händedesinfektion gut durchzuführen. Das Ziel ist es im Tun mit dem Patienten die pflegebezogenen Hygieneprinzipien durchzuführen.

Der Hauptteil der Arbeit bezieht sich auf die Beschreibung der nosokomialen Infektion. Die Grundlagen und die Entwicklung von einer nosokomialen Infektion werden beschrieben. Weiters geht es um Präventionsmaßnahmen die durch das Pflegepersonal und andere Berufsgruppen im Krankenhaus durchgeführt werden.

Der zweite Teil beschreibt die Präventionsmaßnahmen und zeigt pflegebezogene Hygieneprinzipien auf.

Abschließend ist die Pflegepersonal Compliance das Thema für den dritten Teil und Gründe für die Non – Compliance genauer zu betrachten.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis examines the facts of a nosocomial infection during a stay in a hospital.

Urinary tract infection, pneumonia and surgical wound infection are reasons for nosocomial infections.

Nurses have to improve their hand hygiene furthermore in the care of patients they have the goal to perform the concept of hygiene princip.

The main part of the thesis describes the nosocomial infection, how this infection works, grows and what prevention you can use if you work as a nurse of someone in a different position in the hospital.

The second part develops prevention methods and shows nursing hygiene regulation.

Finally, nursing staff compliance is the subject of the third part and main reasons for non compliance are examined.