Titelaufnahme

Titel
Herausforderungen der Pflege bei Anorexia Nervosa PatientInnen im Jugendalter
Weitere Titel
The relationship building between nurse and patient in the various phase of the development of body image
AutorInnenPoss, Bernadette
GutachterAusterer, Astrid
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Essstörungen / Körperbildstörung und Anorexia / Magersucht und Therapie / Pflege und Anorexia / Magersucht / Anorexia Nervosa
Schlagwörter (EN)treatment AND Anorexia Nervosa / Anorexia OR nursing / body image / body image AND Anorexia Nervosa / Anorexia Nervosa
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Fokus der vorliegenden Arbeit liegt in der Darstellung der vielfältigen Herausforderungen der Pflege beim Beziehungsaufbau mit Anorexia Nervosa PatientInnen im Jugendalter in den verschiedenen Phasen der Entstehung des Körperbildes. Außerdem soll ein Bewusstsein geschaffen werden, welche Faktoren Anorexia Nervosa begünstigen und welche Folgeschäden diese Erkrankung mit sich bringt. Das Körperbild ist eine subjektive Wahrnehmung, eine individuelle Vorstellung des Körpers, welches besonders in der Adoleszenz zahlreichen Einflüssen untersteht. Vor allem bei Anorexia Nervosa PatientInnen entspricht das wahrgenommene Körperbild nicht der tatsächlichen Figur. Das Ziel dieser Arbeit ist aufzuzeigen, welche relevanten pflegerischen Interventionen gesetzt werden müssen um zu einer erfolgreichen Restrukturierung des Körperbildes zu gelangen. In diesem Prozess sind Pflegende angehalten die inneren und äußeren Ressourcen des Patienten zu aktivieren, zu erhalten und zu fördern. Aus diesem Grund ist die Miteinbeziehung der Familie in die Therapie ein wichtiger Aspekt pflegerischer Interventionen. Darüber hinaus muss schon zu Beginn der Behandlung ein gründliches Assessment stattfinden um eine therapeutische Beziehung zu dem Heranwachsenden und seiner Familie aufbauen zu können. Um eine erfolgreiche Therapie gewährleisten zu können, muss die/der PflegerIn bereit sein die Rolle einer Vertrauensperson zu übernehmen, wo der Patient die Möglichkeit hat über negative und positive Gefühle sprechen zu dürfen. Ziel ist es, zu einem ganzheitlichen, individuellen Pflegeverständnis zu kommen, das geprägt ist von Vertrauen und Wertschätzung.

Zusammenfassung (Englisch)

The subject of this bachelor thesis is the relationship between nurses and adolescent Anorexia Nervosa patients in various periods of the development of the body image. In addition, awareness should be created, which factors foster Anorexia Nervosa and which subsequent damages are caused by the disease. Body image is a subjective perception of an individual notion of the body, which is subject to many influences, particularly in adolescence. The perceived body image of Anorexia Nervosa patients does not correspond to the true figure. The aim of this work is to show that relevant nursing interventions must be set in order to achieve a successful restructuring of the body image. This thesis will show, that in this process, nurses are required to activate and promote the internal and external resources of the patient. Therefore the involvement of the family is an important aspect in the treatment of nursing interventions. Furthermore, at the beginning of the treatment the nurse has to do a thorough assessment in order to build a therapeutic relationship with the adolescent patient and his family. The nurse should be willing to assume the role of a trusted person to whom the patient can speak about negative and positive feelings. Finally, the main aim of this thesis is to arrive at a holistic understanding of individual care that is characterized by trust and appreciation.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.