Titelaufnahme

Titel
Situation der jungen Frauen in El Salvador
Weitere Titel
Situation of young women in El Salvador
AutorInnenJesse, Seraina
GutachterKrisch, Richard
Erschienen2013
Datum der AbgabeSeptember 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Situation in El Salvador / Schwierigkeiten in der Pubertät / Machismo / Einfluss der katholischen Kirche / Frauenpolitik / als Frau in der Gesellschaft / Familie in El Salvador
Schlagwörter (EN)Situation in El Salvador / difficulties in the puberty / sexism / influence of the Cathlic Church / feministic politics / as a women in the society / familiy in El Salvador
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird die Lebenswelt der jungen Frauen in El Salvador näher betrachtet. Ein selbstbestimmtes Leben ist nicht immer eine Selbstverständlichkeit, sondern eher eine Herausforderung an die jungen Frauen, welche sich für sich selbst einsetzten müssen, um ihre Wünsche mit den vorgegebenen Umständen zu vereinbaren. Der Einfluss der Gesellschaft, welche von der katholischen Kirche und dem Machismo (Sexismus) geprägt ist, erschwert es den Mädchen ein eigenständiges und vom Mann unabhängiges Leben führen zu können. Die große Frauenbewegung, welche ihren Ursprung in den 60 er Jahren hatte, versucht eine Veränderung dieser Situation zu bewirken und lehnt den Stereotypen der Frau, welche sich um Haus und Kinder kümmert und dadurch keine Möglichkeit hat sich von einer Gewaltbeziehung zu lösen, ganz offensichtlich ab. In den Interviews wird diese Zielzetzung sehr deutlich und es kann ein großer Unterschied in den Familien mit und ohne feministischen Hintergrund festgestellt werden. Dadurch sieht man, dass die soziale Arbeit in dieser Hinsicht nicht nur direkt eine Aufklärungsarbeit durch Workshops leistet, sondern auch indirekt durch die jungen Mädchen, welche diese Workshops besuchen, eine Veränderung in den Familien bewirken. Jedoch sind neue Gesetzte zum Schutz der Frauen noch lange keine Lösung dieses Problems, sondern eher ein Tropfen auf den heißen Stein, da die Rahmenbedingungen sich noch nicht geändert haben. Daher bestehen die Aufgaben der sozialen Arbeit nicht nur aus Aufklärung und Sensibilisierung, sondern auch aus Motivation der Bevölkerung, um eine soziale Veränderung herbeizuführen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis describes the world of life of young women in El Salvador. An auto determinate life is not always naturalness, but a challenge for young women, who make an afford for themselves to reconcile their wishes with their conditions. The influence of the society, which is oriented by the Catholic Church and the sexism, makes it more difficult for girls to live an independent life without a man. The big women´s movement, established in the 60 is, tries to make a change of this situation and refuses obviously the stereotypes of women, looking after the house and kids and not removing themselves from a relationship of violence. These targets are plainly visible in the interviews and there is a big difference between families with and without a feministic background visible. Not only achieving changes in families with workshops for girls but also confronting these contents of the workshops in the family is the task of social work. However, new leys for protecting women is not a solution for this problem, because the conditions have not have changed, yet. That´s why the tasks of social work is not only an education and sensibilisation, but also of motivation of the population to make a significant change in the society.