Titelaufnahme

Titel
Aktuelle Evidenz zur Anwendung und Wirksamkeit der Constraint-Induced Movement Therapie (CIMT) bei Kindern mit infantiler Cerebralparese (ICP)
Weitere Titel
Current Evidences Concerning Practice and Efficacy of Constraint-Induced Movement Therapy for Children with Infantile Cerebral Palsy
VerfasserSteiner, Barbara
GutachterSchönthaler, Erna
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Constraint-Induced Movement Therapie / Infatile Cerebralparese / Bimanuelles Training / Funktions- und Betätigungsorientierte Aktivitäten
Schlagwörter (EN)Constraint-Induced Movement Therapy / Infantile Cerebral Palsy / Bimanual Training / Functional- and Task-Oriented Activities
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel: Ziel dieses Reviews ist, einen Überblick über aktuelle Studien (2010, 2011, 2012, 2013) zur Wirksamkeit der CIMT in der Ergotherapie bei Kindern mit Infantiler Cerebralparese zu geben.

Methode: Nach passender Literatur wurde in elektronischen Datenbanken (Pubmed, CINAHL, The Cochrane Library), sowie in Fachbüchern und Zeitschriften der FH Campus Wien und der Medizinischen Universität Wien recherchiert. Unter Berücksichtigung der Ein- und Ausschlusskriterien wurden acht aktuelle, randomisiert kontrollierte Studien eingeschlossen.

Ergebnisse: Acht aktuelle, randomisiert kontrollierte Studien wurden zur Volltextanalyse herangezogen. Kernstück dieses Reviews ist die Analyse und kritische Bewertung der gewählten Studien und die darauf folgende Diskussion, wo diese Studien miteinander in Verbindung gebracht werden. Auf CIMT und das Krankheitsbild der ICP wird zu Beginn genau eingegangen.

Conclusio: Dieses Review belegt mittels hochwertigster Evidenzen (Evidenzgrad I), dass CIMT bei Kindern mit ICP eine Verbesserung in funktions- und betätigungsorientierten Aktivitäten bewirkt. Die für die Ergotherapeutische Praxis relevante mCIMT wird mehrmals in ihrer Effektivität getestet und für gut befunden. Von großer Bedeutung für die Er-

gotherapie ist der Alltagsbezug hinsichtlich Maßnahmen und Setting, welcher eine enorme Nachhaltigkeit verspricht.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim: The objective of this review is, to give an overview over current studies (2010, 2011, 2012, 2013) regarding efficacy of CIMT for children with infantile cerebral palsy.

Method: Three data bases (PubMed, CINAHL, the Cochrane Library) were used to find current publications. For further information specialized books and journals from the libraries of the FH Campus Wien and the Medical University Vienna were used. Considering all criteria, eight randomized controlled trials (RCT's) were included in this review.

Results: Eight current randomized controlled studies were reviewed. The centerpiece of this review is the analysis and critical evaluation of them. After this the results are discussed and the selected studies are related. CIMT and infantile cerebral palsy are described in the beginning.

Conclusions: This review found a significant treatment effect of CIMT in any variation at children diagnosed with infantile cerebral palsy, especially improvements in functional skills and daily performance. Furthermore it seems that the mCIMT is as successful as the classic CIMT. This is interesting especially for occupational therapists in practice with restricted resources. Important are everyday life related measures and settings, what promises a long-lasting effect of CIMT.