Titelaufnahme

Titel
COPM in der pädiatrischen Ergotherapie: : Ein klientenzentriertes Messinstrument in der Anwendung mit Kindern und Eltern
Weitere Titel
COPM in pediatric occupational therapy: A client-centred measure in use with children and their parents
VerfasserFossler, Nathalie
GutachterErtelt-Bach, Veronika
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)COPM / Kinder / Pädiatrie / klientenzentrierter Ansatz / Betätigung
Schlagwörter (EN)COPM / children / pediatrics / client-centred / occupation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wird die Anwendung des Canadian Occupational Performance Measure (COPM) in der pädiatrischen Ergotherapie beschrieben. Das COPM ist ein umfassendes, klientenzentriertes Assessment-Instrument für ErgotherapeutInnen und wurde 1990 erstmals in Kanada veröffentlicht.

Diese Literaturarbeit beschäftigt sich mit folgenden Fragestellungen:

„Welche Herausforderungen zeigen sich in der Anwendung des COPM bei Kindern in der Praxis? Bei welchen pädiatrischen Diagnosen wird das COPM am häufigsten angewendet?“

Ziel war es, einen Überblick über das klientenzentrierte Assessment in der Anwendung bei Kindern in der deutschsprachigen und internationalen ergotherapeutischen Literatur beschriebenen Herausforderungen zu geben, sowie die Anwendung anhand von Fallbeispielen bei häufigen pädiatrischen Diagnosen aufzuzeigen.

Die Literaturrecherche wurde in den Datenbanken CINAHL®, Medline® und PubMed® im Zeitraum von September 2012 bis Februar 2013 durchgeführt. Zusätzlich erfolgte einerseits eine Handrecherche in Fachbüchern und Fachzeitschriften, andererseits eine Recherche in der elektronischen Zeitschriftenbibliothek der Bibliothek am FH Campus Wien.

Nach Sichtung der gefundenen Literatur im Hinblick auf Ein- und Ausschlusskriterien konnten einige Publikationen von der weiteren Bearbeitung ausgeschlossen werden. Die verbliebenen Quellen wurden für die Erstellung des Literaturreviews herangezogen.

In der Literatur wurden Herausforderungen in der pädiatrischen Anwendung des COPM genannt. Diese werden nach Darstellung des klientenzentrierten Ansatzes und die Anwendung des COPM mit den Eltern dargestellt. Danach folgt die adaptierte Version des COPM, das COPM a-kids. Im Anschluss wird das COPM bei häufigen pädiatrischen Diagnosen anhand von Fallbeispielen aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis describes the application of the Canadian Occupational Performance Measure (COPM) in pediatrics. The COPM is a comprehensive assessment instrument for occupational therapists and was published in 1990 in Canada.

The literature research addresses to the following questions:

„What challenge discloses/shows the implementation of COPM with children in practice? In which pediatric diagnoses is COPM most commonly used?”

The aim was to provide an overview of the client-centered assessment. It concentrates on the challenges working with children, expressed in the german and international occupational therapy literature. In addition, another aim was to show the use of the assessment on case studies which occur in frequent pediatric diagnoses.

To approach this topic, databases like CINAHL®, Medline® and PubMed® were used in the timeframe from September 2012 to February 2013. Supplementary, a manual search in professional books and journals, as well as a research in the electronic journal library in the library at the FH Campus Vienna took place.

After further insight on the literature, it was possible to exclude specific publications. The remain sources were applied for the literature reviews.

The references tell the challenges identified in the pediatric use of COPM. Those are presented with a presentation of the client-centred approach, the use of COPM with parents and followed by the adapted version of COPM, called the COPM a-kids. Subsequent COPM will be shown in many pediatric diagnosis based on case studies.