Bibliographic Metadata

Title
More than a Feeling : Unterschiede in der sensiblen Wahrnehmung der Hand bei verschiedenen Berufsgruppen und deren Auswirkungen auf die Selbsterhaltung
Additional Titles
More than a Feeling Differences in the sensory perception of the hand in various occupational groups and their effects on the self-maintenance
AuthorMies, Maria
Thesis advisorSchmiedecker-Pauxberger, Rita
Published2013
Date of SubmissionJune 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Sensible Funktion / Selbsterhaltung / Wahrnehmung / Hand / Sensibilitätstest
Keywords (EN)Sensory Function / Self-Maintenance / Hand / Sensory Function Assessment
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit befasst sich mit den Unterschieden in der sensiblen Wahrnehmung der Hand bei verschiedenen Berufsgruppen und deren Auswirkungen auf die Selbsterhaltung.

Es wurden eine Literaturrecherche und eine quantitative Studie zur Beantwortung folgender Forschungsfragen durchgeführt: Hat der ausgeübte Beruf Auswirkungen auf die sensible Funktion der Hand? Gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Berufsgruppen? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den Bereich Selbsterhaltung?

Für den theoretischen Teil wurden Fachartikel und -bücher sowie Grundlagenbücher gesichtet und herangezogen. Zur Durchführung der Studie wurden Büro- und BauarbeiterInnen mittels drei Sensibilitätstests und einem Fragebogen zur subjektiven Wahrnehmung der sensiblen Funktion der Hand getestet.

Zu Beginn dieser Arbeit werden wichtige Hintergrund- und Grundlageninformationen zum besseren Verständnis gegeben. Anschließend werden Sensibilitätstests aus der Handrehabilitation vorgestellt. Im empirischen Teil dieser Arbeit werden das methodische Vorgehen, das Studiendesign und die verwendeten Tests sowie der Fragebogen genauer beschrieben. Danach werden die Ergebnisse präsentiert und anschließend interpretiert. Außerdem wird speziell auf die Relevanz der Ergebnisse für die Ergotherapie eingegangen.

Die Resultate zeigen, dass Personen aus dem Baugewerbe allgemein gesehen eine vermindertere Sensibilität aufweisen als Büroangestellte. In Bezug auf die Selbsterhaltung konnten jedoch keine aussagekräftigen Ergebnisse erzielt werden.

Schlussfolgernd wäre weitere und vor allem größere Forschungsarbeit in diesem Themenbereich eine große Bereicherung.

Abstract (English)

This thesis deals with the differences in the sensory perception of the hand in various occupational groups and their impact on self-maintenance.

A literature review and a quantitative study were worked out to answer the following research questions: Has the followed occupation an impact on the sensitive function of the hand? Are there differences between the various professional groups? What are the consequences for the area of self-maintenance? What impacts are there for the area of self-maintenance?

In the theoretical part professional articles and books have been read and consulted. To conduct the study, office and construction workers underwent three sensitivity tests and a questionnaire for the subjective perception of the sensory function of the hand.

At first, important background information is given to understand this work. Additionally, sensibility tests from the field of hand rehabilitation are presented. In the empirical part of this work the methodology, the study design and the used tests, as well as the questionnaire, are described in detail. Then the results are presented and interpreted. They also specifically react to the relevance of the results for occupational therapy.

The results show that in general, people in the construction business have a more diminished sensibility then office workers. In reference to self-maintenance no meaningful results could be obtained.

In Conclusion, additional research studies concerning this issue would be necessary.