Titelaufnahme

Titel
Herausforderungen und Notfallmaßnahmen für RadiologietechnologInnen bei einer Angiographie und Intervention der Arteria carotis
Weitere Titel
Challenges and emergency measures for radiology technologist at angiography and intervention of carotid artery
VerfasserDuschek, Julia-Christina
GutachterStarkbaum, Maria
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aneurysma / Angiographie / Arteria carotis / Arzt / Carotisstenose / CT-Angiographie / Dissektion / Herausforderungen / Intervention / Komplikation / Kontrastmittel / Kopfschmerzen / MR-Angiographie / Notfallmaßnahmen / PatientInnen / Radiologe / RadiologietechnologIn / Radiologin / Risikofaktoren / Schlaganfall / Schleuse / Subarachnoidalblutung / Symptome / Ultraschall / Untersuchungsraum
Schlagwörter (EN)aneurysm / angiography / carotid artery / doctor / carotid stenosis / CT-angiography / dissection / challenges / intervention / complication / contrast medium / headaches / MR-angiography / emergency measures / patients / radiologist / radiology technologist / radiologist / risk factors / apoplexy / sheath / subarachnoid hemorrhage / symptoms / medical ultrasonics / examination room
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel der vorliegenden Literaturarbeit ist es, die speziellen Herausforderungen und Notfallmaßnahmen für RT bei einer Intervention der Arteria carotis zu beschreiben. Für die Beantwortung der Forschungsfragen wurden Bücher und Artikel genutzt. Zusätzlich wurden zwei Interviews mit Ärzten von Wiener Spitälern zum Thema geführt. Daraus hat sich ergeben, dass je schneller die Intervention abgeschlossen ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Komplikation. Der/die sterile RT muss darauf achten, während der Intervention das Material, vor allem die Schleuse, ständig zu spülen. Um die Wahrscheinlichkeit einer Thrombenbildung zu minimieren, ist der Spülung Heparin zugesetzt. Bei einem Notfall ist es wichtig für RT die Anweisungen des/der Radiologen/Radiologin zu befolgen. Primär werden den PatientInnen bei einem Schlaganfall, einer transitorisch ischämischen Attacke oder einem Pulsabfall während der Ballondilatation der Arteria carotis Atropin verabreicht und ein/e Neurolge/Neurologin wird über den Notfall informiert. Weitere Maßnahmen werden von ihm/ihr gesetzt.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this literature review is to describe the specific challenges and emergency measures for RT with the intervention of the carotid artery. To answer the research questions books and articles have been used. In addition, two interviews with doctors from Vienna hospitals were conducted on the topic. These data show that the faster the intervention is completed, the lower the probability of a complication. During the intervention the sterile RT must constantly rinse the material, especially the lock. In order to minimize the likelihood of thrombus formation, the heparin is added to rinse. In an emergency, it is important for the RT to follow the instructions of the Radiologist. Primarily be administered Atropine to patients with a stroke, a transient ischemic attack or a heart rate drop during balloon dilatation of the carotid artery and a neurologist is informed of the emergency. Additional measures will be taken by him/her.