Bibliographic Metadata

Title
Abzugsteuer bei inländischer Beratungstätigkeit als Steuerfalle?
Additional Titles
Withholding tax for consultancy services as a tax trap?
AuthorBaumgartner, Werner
Thesis advisorKerstinger, Eva-Maria
Published2013
Date of SubmissionJune 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Abzugsteuer / beschränkte Steuerpflicht / Dienstleistungsbetriebsstätte / Diskriminierungsverbot / Haftungsrisiko / Mitwirkungsverpflichtung / kaufmännisch/technische Beratung
Keywords (EN)Withholding tax / Limited tax liability / Services-based permanent establishment / Discrimination ban / Risk of liability / Obligation to cooperate / Commercial/technical consulting
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob die Abzugsteuer iSd § 99 EStG 1988 für ein(en) Unternehmer(n) - durch die Beauftragung von ausländischen Beratern - zur Steuerfalle werden kann. Es werden die gesetzlichen (innerstaatlichen) Bestimmungen für die beschränkte Steuerpflicht ausländischer Berater (Beratungsgesellschaften) beleuchtet und untersucht, ob eine Einschränkung nach zwischenstaatlichen Gesichtspunkten zu erfolgen hat. Weiters wird der Frage nachgegangen, ob bzw unter welchen Voraussetzungen für inländische Leistungsempfänger tatsächlich ein Steuer-/Haftungsrisiko besteht. Der Fokus richtet sich dabei besonders auf das Haftungsrisiko bei abzugsfreier Auszahlung der Beratungshonorare.

Abstract (English)

This thesis deals with the question whether withholding taxes according to section 99 of the Austrian Income Tax Act 1988 might become a tax trap for an entrepreneur in case of hiring foreign consultants. The rules in domestic tax law for limited tax liability of foreign consultants (consulting enterprises) will be checked and examined in depth, i.e. which bilateral rules may lead to tax exemption. Furthermore the question will be analysed, whether or respectively under which circumstances a tax- or liability risk may exist for domestic recipients. The author particularly highlights the risk of possible tax liabilities concerning withholding-free payments to foreign consultants.