Bibliographic Metadata

Title
Grundstücksveräußerungen im betrieblichen Bereich ab 1. 4. 2012 und deren umsatzsteuerlichen Aspekte
Additional Titles
Operating real estate sales from 1st April 2012 and their aspects relating to value added tax.
AuthorHarrer, Eva Anette
Thesis advisorRoller, Norbert
Published2013
Date of SubmissionJune 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Abzugsverbot / Altvermögen / Anschaffungskosten / Haftung / Immobilienertragsteuer / Neuvermögen / Selbstberechnung / Veräußerungsgewinn / Verlängerter Vorsteuerberichtigungszeitraum / Option zur Steuerpflicht
Keywords (EN)prohibition of deduction / legacy assets / acquisition costs / liability / property gains tax / new assets / in-house calculation / the gain on sale / extended input tax adjustment period / voluntary taxation option
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Besteuerung betrieblicher Immobilienverkäufe nach den Änderungen durch das 1.Stabilitätsgesetz 2012 und das Abgabenänderungsgesetz 2012. Durch diese Gesetzesänderungen, gültig ab 1.4.2012, wurde die Immobilienbesteuerung zur Gänze neu geregelt. Es wurde eine 25 %ige Immobilienertragsteuer eingeführt, die sowohl für den privaten als auch für den betrieblichen Bereich gilt. Zusätzlich erfolgten grundsätzliche Neuregelungen hinsichtlich der steuerlichen Bewertung von Grundstücken.

Wie nun in Hinkunft Grundstücke im Betriebsvermögen zu behandeln sind, wie die Einteilung in Alt- und Neuvermögen erfolgt, wie die neue Steuer zu berechnen und abzuführen ist, dies soll im Folgenden dargelegt werden.

In umsatzsteuerlicher Hinsicht wird erläutert, wie anlässlich der Veräußerung von Grundstücken vorzugehen ist. Es wird die grundsätzlich unechte Umsatzsteuerbefreiung und die Möglichkeit der Option zur Steuerpflicht und deren Auswirkungen dargelegt. Auch der nunmehr verlängerte Vorsteuerberichtigungszeitraum wird thematisiert.

Abstract (English)

This paper deals with the taxation of operating real estate sales according to the “1. Sta-bilitätsgesetz 2012” and to the “Abgabenänderungsgesetz 2012.” With the introduction of these laws, effective from 1st April 2012, the taxation of sales of real estate has been turned upside down. A new 25 % property gains tax has been introduced, which is valid in the private as well as in the operational area. In addition some basically new regulations have been made concerning the tax purpose of real estate.

How to deal with real estate as operating assets, how to divide into legacy- or new assets, how to estimate and how to pay this new tax, will be analysed below.

From a sales tax perspective it will be explained how to handle with operating real estate sales. Information will be provided on the basically exemption from VAT and the possibility of the voluntary taxation option and its effects. Also the recently extended input tax ad-justment period will be mentioned.