Titelaufnahme

Titel
Familie und Steuern - Eine Österreich und Deutschland rechtsvergleichende Betrachtung zu für Familien relevanten Aspekten im V.- und Ertragsteuerrecht
Weitere Titel
Families and taxes - A legal comparison of the family-related aspects in procedural and income tax law between Austria and Germany
VerfasserNaber, Markus
GutachterKallina, Andreas
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anlage Kind / Doppelbesteuerung / Familienbesteuerung / Gemeinsame Veranlagung / Grundsatz der Individualbesteuerung / L1k / Leistungsfähigkeitsgrundsatz / Splittingtarif
Schlagwörter (EN)Annex Kind / Double taxation / Family taxation / Joint assessment of married couples / Principle that a single individual is subject to tax / Annex L1k / Ability-to-pay principle / Splitting rate schedule
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Dieser Rechtsvergleich zwischen Österreich und Deutschland untersucht für Familien relevante Aspekte im Verfahrens- und Einkommensteuerrecht nach einem Fiscalis-Aufenthalt des Autors in Baden Württemberg im November 2012. Der allgemeinen Einführung in das Wesen der Familienbesteuerung folgt ein verfahrensrechtlicher Teil sowie ein direkter Vergleich der Regelungen auf Basis der Tarifsysteme und entsprechender Beilagen zu den Jahresveranlagungen zur Geltendmachung einer steuerlichen Berücksichtigung von Kindern durch das „L1k“ in Österreich und die „Anlage Kind“ in Deutschland. Eine konkrete Beispielrechnung soll die praktischen Auswirkungen der aufgezeichneten Unterschiede veranschaulichen. In der Zusammenfassung wird auch auf die aktuelle Diskussion in Österreich zu einer Steuerreform mit dem Ziel einer weitergehenden Entlastung von Familien aus fiskalischer Sicht Bezug genommen.

Zusammenfassung (Englisch)

This legal comparison between Austria and Germany examines aspects of procedural and income tax law based on a Fiscalis working visit in Baden-Württemberg in November 2012. A general introduction to the nature of family taxation is followed by procedural tax law and a comparison of the regulations. This is done on the basis of tax rates and relevant annexes to the annual declaration of taxes for the enforcement of a tax treatment of children by the “L1k” in Austria and “Anlage Kind” in Germany. An example calculation is used to illustrate the practical implications of the identified differences. In the summary, reference is made to the recent discussions in Austria on tax reform 2013 with the aim of further relief for families from a fiscal perspective.