Titelaufnahme

Titel
Investitionsbegünstigungen als Ankurbelungsmechanismus der Wirtschaft
Weitere Titel
investment allowances as stimulation mechanism of the economy
VerfasserStoiser, Nicole
Betreuer / BetreuerinKallina, Andreas
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Ankurbelungsmechanismus / Anlagegüter bzw. Wirtschaftsgüter / Anlagevermögen / Anschaffung / Anschaffungs- und Herstellungskosten / Beihilfenverbot der EU / Herstellung / Investitionsanreizwirkung / Investitionsbegünstigungen / Investitionstätigkeit / Lenkungsnorm / Steuerbegünstigungen / Wirtschaftliche Betrachtungsweise / Wirtschaftlicher Eigentümer
Schlagwörter (EN)stimulation mechanism / assets / capital assets / acquisition / acquisition and production costs / general prohibition of state aid of the European Union / production / the incentive effect of investment / investment allowances / investment activity / steering law / tax allowances / economic consideration / economic owner
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Arten von Investitionsbegünstigungen im Zusammenhang mit der Anschaffung von bestimmten Anlagegütern, die der Staat Österreich in den letzten 20 Jahren gesetzlich verankert hat. Sinn und Zweck war die Ankurbelung der Investitionstätigkeit in Österreich, um dadurch auch die gesamte Wirtschaft und die Beschäftigungslage in unserem Land sowie die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs auf dem Europäischen Markt zu stärken. Die verschiedenen Investitionsbegünstigungen werden näher erläutert, deren Voraussetzungen und Besonderheiten aufgezeigt und miteinander verglichen. In diesem Zusammenhang wird auch auf das EU-Beihilfenverbot gemäß Artikel 87 des Vertrages der Europäischen Gemeinschaften ein besonderes Augenmerk gelegt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the different kinds of investment allowances in connection with the acquisition of specific capital assets, which Austria has enshrined in legislation for the last 20 years. The intent and purpose was the stimulation of the investment activity in Austria, in order to strengthen the whole economy and the situation of employment in our country as well as the competitiveness of Austria on the European market. The different kinds of investment allowances will be explained in detail below, their requirements and characteristics will be revealed and compared with each other. In this connection I will also place a focus on the general prohibition of state aid of the European Union in accordance with article 87 of the EU treaty.