Titelaufnahme

Titel
Hevylite sowie klassische Paraproteinmessungen zur Diagnosestellung beim multiplen Myelom im Vergleich.
Weitere Titel
Heylite in comparison with classic paraprotein mesaruements for the diagnosis of multiple myeloma.
VerfasserResch, Julia
GutachterTschandl, Margarete
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Freie Leichtkettenbestimmung / Hevylite / κ/λ-Ratio / Multiples Myelom / Serumproteinelektrophorese
Schlagwörter (EN)free light-chain measurement / Hevylite / κ/λ-ratio / multiple myeloma / protein electrophoresis
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das multiple Myelom ist eine maligne B-Zell-Erkrankung, die durch eine klonale Vermehrung der Plasmazellen gekennzeichnet ist. Die Myelomzellen siedeln sich bevorzugt im Knochenmark an und bilden ein monoklonales Immunglobulin. Die monoklonale Immunglobulinkonzentration im Serum ist neben monoklonalen Plasma-zellen im Knochenmark und charakteristischen Osteolysen ein Diagnosekriterium für multiple Myelome. Es gibt bereits ein diagnostisches Konzept um eine monoklonale Gammopathie nachzuweisen. Dieses besteht aus der Serumproteinelektrophorese und der freien Leichtkettenbestimmung im Serum. Eine neue Methode soll nun evaluiert werden, sie nennt sich Hevylite und dient der Schwer- und Leichtkettenbestimmung eines Immunglobulins. Sie zeichnet sich durch die Bestimmung der Verhältnisse von monoklonalen zu polyklonalen Immunglobulinen aus. In der vorliegenden Arbeit werden nun die zwei bereits bestehenden Screeningmethoden mit Hevylite verglichen und auf ihre Sensitivitäten und Spezifitäten überprüft. Insgesamt wurden 83 PatientInnen analysiert. Die statistische Auswertung ergab keine signifikanten Unterschiede zwischen Hevylite und den beiden anderen Screeningmethoden. Aufgrund der ausreichenden Übereinstimmung, kann Hevylite in der Routinediagnostik zusätzlich eingesetzt werden. Die Serumproteinelektrophorese kann Hevylite aber aufgrund seiner doch geringeren Sensitivität nicht ersetzen.

Zusammenfassung (Englisch)

Multiple Myeloma is a bone marrow based disease caused by neoplastic plasma cells that synthesize monoclonal immunoglobulin or immunoglobulin fragments. It is defined by the presence of end-organ damage, monoclonal protein in serum or urine and bone marrow clonal plasma cells. For diagnostics there are different analyses to choose from. Hevylite is a novel antibody based assay that targets the unique junctional epitopes between the heavy chain and light chain regions of intact immunoglobulin molecules. It separately measures in pairs the light chain types of each immunoglobulin class and generates ratios of monoclonal/ polyclonal immunoglobulin concentrations. In the present work, two already established screening methods are compared with Hevylite. A total of 83 patients were analyzed. The analysis showed no significant differences between the free light chain measurement, the serum protein electrophoresis and Hevylite. Because of sufficient compliance Hevylite can additionally be used in routine diagnostics. However Hevylite cannot replace the established method because of a lower sensitivity.