Titelaufnahme

Titel
Expression und Funktion von Notch 1 in physiologischer Plazenta und pathologischer Blasenmole
Weitere Titel
Expression and function of Notch 1 in physiological placenta and pathological hydatidiform mole
VerfasserWieselberg, Maritta
Betreuer / BetreuerinKnöfler, Martin ; Schnabl, Christine
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Blasenmole / Notch 1 / Plazenta / Trophoblast
Schlagwörter (EN)Hydatidiform mole / Notch 1 / Placenta / Trophoblast
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Regulierung der Trophoblastendifferenzierung, -proliferation und -invasion in der humanen Plazenta durch den Notch-Signalweg ist bis heute noch nicht genau bekannt. In Säugetieren gibt es vier unterschiedliche membranständige Notch-Rezeptoren (Notch 1-4), die mit fünf Liganden: (Jagged 1 und 2, Delta-like ligand 1, DII3 und DII4) interagieren können. Durch die Bindung eines Liganden an den Rezeptor wird die Transkription diverser Zielgene aktiviert. Es ist zudem bekannt, dass Notch 1-Signalisierung zu einer Modulation der uterinen Dezidualisierung führt und Mitglieder des Notch-Siganlweges in Subtypen von Trophoblasten aktiviert sind. Aus diesem Grund können Defekte in der Notch-Signalisierung zu Komplikationen während einer Schwangerschaft führen. Daher befasst sich diese Arbeit mit der Expression und Funktion von Notch 1 in humanen Plazenten des ersten Trimesters. Um den Einfluss von Notch 1 auf die Proliferation und Motilität humaner Throphoblasten festzustellen, wurden Analysen mit der immortalisierten SGHPL-5 Zelllinie durchgeführt. Im Weiteren wurden Versuche mit Explantaten aus humanen Plazenten des ersten Trimesters durchgeführt, um die Auswirkungen der Inhibition des Notch 1-Rezeptors zu zeigen. Darüber hinaus wurde die Expression von Notch 1 zwischen Blasenmolen und gleichaltrigen physiologischen Plazenten mittels Immunfluoreszenz verglichen. Die Ergebnisse zeigen, dass eine Inhibition von Notch 1 in den SGHPL-5 Zellen zu einer gesteigerten Motilität und zu einer verringerten Proliferation führt. Die Auswertung der Immunfluoreszenz zeigt, dass es in Blasenmolen zu einer stärkeren Expression von Notch 1 kommt, als in der Kontrollgruppe der physiologischen Plazenten.

Zusammenfassung (Englisch)

The regulation of trophoblast differentiation, proliferation and invasion via Notch signalling in the human placenta is not yet known exactly. In mammals, this basic pathway uses four membrane-bound receptors (Notch 1-4) and five different ligands (Jagged 1, Jagged 2, Delta-like ligand 1, Dll3 and Dll4), whose interactions initiate transcriptional activation of several target genes. It was found that Notch 1 signalling modulates uterine decidualisation, and that Notch members are activated in subsets of trophoblasts. Therefore, the defect of the Notch signalling pathway contributes to pregnancy complications. That’s why this paper focuses on the expression and function of Notch 1 in human first trimester placenta. In order to identify the influence of Notch 1 on proliferation and motility of human trophoblast cells, analyses with the immortalised SGHPL-5 cell line were performed. To analyse the consequences of the inhibition of Notch receptor 1 in human placenta, experiments with first trimester explant cultures were conducted. Apart from that, immunofluorescence staining of hydatidiform moles and age-matched placentae were performed, in order to compare the expression of Notch 1. The results suggest that the inhibition of Notch receptor 1 enhances the motility and reduces the proliferation of SGHPL-5 cells. The immunofluorescence analysis shows a higher expression of Notch 1 in hydatidiform moles, compared to the age-matched healthy placentae.