Bibliographic Metadata

Title
Sexualität - ein Thema in der Physiotherapie? Therapeutische Behandlungsansätze für ein erfülltes Sexualleben von Frauen mit Multipler Sklerose
Additional Titles
Sexuality-a subject in Physical therapy? Therapeutic treatment approach for a satisfied sexual life of women suffering multiple sclerosis
AuthorEssenther, Stefanie
Thesis advisorSadovnik, Katarina
Published2013
Date of SubmissionJuly 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Physiotherapie / sexuelle Funktionsstörungen und Multiple Sklerose / Multiple Sklerose / Physiotherapie und Multiple Sklerose
Keywords (EN)physiotherapy / multiple sclerosis / sexual dysfunction / physiotherapy and multiple sclerosis
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Multiplen Sklerose und den damit verbundenen sexuellen Dysfunktionen bei Frauen, die im Rahmen der Krankheit auftreten können. Viele Betroffenen klagen über derartige Probleme, doch aus Schamgefühl wird darüber selten gesprochen. Probleme wie Libidoverlust, motorische Störungen, Beckenbodenprobleme, um nur einige zu nennen, sind typische Probleme. Sexualität ist nach wie vor ein Tabuthema, welches selten Platz in der Therapie findet. Die Literaturrecherche hat ergeben, dass sexuelle Probleme im Rahmen der Krankheit häufig vorkommen, es jedoch wenig Hilfestellung im Sinne einer medizinischen Betreuung gibt. Da vor allem junge Erwachsene an dieser neurologischen Erkrankung leiden, und somit in einer sexuell aktiven Lebensphase, sind diese Probleme im Bezug auf die Lebensqualität und die Partnerschaft dringend zu behandeln. Es gibt bereits eine Palette an physiotherapeutischen Maßnahmen, die gezielt auf die Therapie MS-Erkrankter abzielt, jedoch keine, die gerade auf die sexuellen Dysfunktionen eingehen. In dieser Arbeit wird versucht, die zentrale Fragestellung ob und welche physiotherapeutischen Behandlungskriterien formuliert werden können, um das Sexualleben von Frauen mit Multipler Sklerose positiv zu beeinflussen, zu beantworten. Um tatsächliche aussagekräftige Antworten auf diese Frage zu bekommen, sollte es in weiterer Folge Studien geben, die dieser theoretischen Arbeit empirische Ergebnisse liefern.

Abstract (English)

This thesis addresses the topic of sexual dysfunction in women associated with multiple sclerosis. Although it is a common problem, most patients are ashamed to talk about it. Loss of libido, motor nerve dysfunction and pelvic floor issues respectively are typical complaints. The topic of sexuality is often off limits in physiotherapy. The research of literature showed that sexual problems are commonly seen in this disease without offered medical help. Young sexually active patients are mainly affected by the disease, therefore it is crucial to treat the symptoms regarding quality of life in partnership. Several existing physiotherapeutic treatments in multiple sclerosis target an abundance of symptoms omitting sexual dysfunction. This thesis answers the question if physiotherapeutic treatments regarding an improvement in sexuality for women suffering from multiple sclerosis can be defined. Further controlled studies are required to confirm the conclusions of this theoretical paper.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.