Titelaufnahme

Titel
Einfluss der Becken- und LWS-Stabilität auf das frontale Knee-Alignment während einer Einbeinkniebeuge
Weitere Titel
The influence of pelvic and lumbar stability on frontal knee alignment during a single leg squat
VerfasserFuchs, Thomas
GutachterWidhalm, Klaus
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)frontales Knee Alignment / Stabilität / Becken- und LWS-Stabilität / verbale Korrektur / verbale Instruktion / Einbeinkniebeuge
Schlagwörter (EN)frontal knee alignment / stability / pelvic and lumbar stability / verbal correction / verbal instruction / single leg squat
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund und Ziel: Ziel der Arbeit war es herauszufinden, ob sich verbale Korrektur auf das frontale Knee-Alignment einer gesunden jungen Person auswirkt und ob sich diese Einflüsse auch in der Becken- und LWS-Stabilität widerspiegeln. Als Übungssetup wurden Einbeinkniebeugen gewählt. Die Arbeit ist als experimentelle Einzelfallstudie aufgebaut.

Fragestellung: Welche Veränderung im frontalen Knee-Alignment gibt es während einer Einbeinkniebeuge bei einer gesunden jungen Person mit und ohne verbaler Korrektur und welchen Einfluss haben diese Veränderungen auf die Becken- und LWS-Stabilität?

Hauptergebnisse: Es zeigt sich ein signifikanter Zusammenhang zwischen der verbalen Korrektur und dem frontalen Knee-Alignment sowie der verbalen Korrektur und der Becken- und LWS-Stabilität. Ein Zusammenhang zwischen dem frontalen Knee-Alignment und der Becken- und LWS-Stabilität konnte jedoch nicht eindeutig beobachtet werden.

Schlussfolgerung: Die verbale Korrektur übt einen deutlich erkennbaren Einfluss auf den Aufmerksamkeitsfokus des Probanden aus, wodurch die Stabilität des gesamten Körpers nachlässt.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Aim of the study was to examine, if there is an impact of verbal correction / instruction on the frontal knee-alignment of young healthy people and how this Impact correlates with pelvic and lumbar stability. For the setup of the exercise a single leg squat was chosen. The research was designed as a single case study.

Leading question: Which changes to the frontal knee-alignment of young healthy people exercising a single leg squat appear after a verbal correction and what is the impact of these changes on the pelvic and lumbar stability?

Main results: The study shows a significant correlation between the verbal correction and the frontal knee-alignment as well as between the verbal correction and the pelvic and lumbar stability. No proof of a significant correlation between the frontal knee-alignment and the pelvic and lumbar stability could be found.

Conclusion: Verbal correction significantly influences the focus and the attention of the subject, which leads to a decreased stability of the whole body.