Titelaufnahme

Titel
Pes Planus - Physiotherapeutische Konzepte versus Einlagen
Weitere Titel
Pes Planus - Physiotherapy versus Insoles
AutorInnenGruber, Bernhard
GutachterKundegraber, Manuela
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Physiotherapie / Einlagen / Pes Planus / Biomechanik / Mediales Fußlängsgewölbe
Schlagwörter (EN)Physiotherapy / Insoles / Pes Planus / Biomechanic / medial longitudinal arch
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext / Ziel / Fragestellung: Um die Effizienz in der physiotherapeutischen Behand-lung von Pes Planus zu steigern, sollen verschiedene Therapiekonzepte und Einla-genversorgungen analysiert und unter biomechanischen Aspekten verglichen werden. Ziel dieser Arbeit ist es, auf die folgende Forschungsfrage eine Antwort zu finden: “Welche Wirkung haben Einlagen auf die Aktivierung der fußgewölbeaufrichtenden Muskulatur und wie kann durch physiotherapeutische Interventionen eine langfristige Aufrichtung des Fußgewölbes erreicht werden?“

Auf den Online-Datenbanken „Pubmed“ und „Google Scholar“ wurde nach aktueller Lite-ratur gesucht. Für die Literatursuche im Bezug auf die verschiedenen Interventionen wur-de ausschließlich Randomized Controlled Trials (RCT’s) verwendet. Die Selektionskriterien sind: Erwachsene (> 19 Jahre), Publikationsdatum nach 2007, und ausschließlich menschliche Proband/innen.

Hauptergebnisse: Die biomechanischen Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass der Musculus tibialis posterior als kennzeichnender Muskel für die dynamische Stabilisation gilt. In der Rehabilitation zeigen Tapingverbände den größten Effekt auf das mediale Längsgewölbe. Geringe bis keine Effekte erzielen orthopädische Einlagenversorgungen.

Schlussfolgerung: Es werden weitere Studien zum Thema Pes Planus und aktiven Übungen, zur Aufrichtung und deren langfristiger Stabilisierung benötigt, um eine konkrete Aussage über den Erhalt des aufgerichteten medialen Fußlängsgewölbes zu erhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

Context / Objektive / Question: To improve efficiency in the physiotherapy treatment of Pes Planus, various therapeutic approaches and insoles should be analyzed and com-pared under a biomechanic aspect.

The aim of this work is to find an answer to the following research question: „What is the effect of insoles on the activation of foot muscles and how can physiotherapy provide long-term improvements of the arch?“

Online databases PubMed and Google scholar were used to find the necessary data. For the literature search in relation to the various interventions only Randomized Controlled Trials (RCT’s) were used. The selection criterias are: adults 19+ years, publication date > 2007 and human species.

Main results: In rehabilitation taping shows the highest effect on the medial longitudinal arch. Small or no effects could be achieved by orthotic insoles.

Conclusion: There is further research needed on Pes Planus and active exercises for a long-term preservation of the medial longitudinal arch.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.