Titelaufnahme

Titel
Die Auswirkung der verbal instruierten, sagittalen Wirbelsäulenaufrichtung im Stand auf das frontale Knee alignment
Weitere Titel
The effect of the verbal instructed sagittale erection of the spine on the frontal knee alignment in a standing position
VerfasserGschwandtner, Birgit
Betreuer / BetreuerinWidhalm, Klaus
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)frontales Knee alignment / funktionelle Beinachse / verbale Instruktion / Wirbelsäulenaufrichtung / Stand / Beckenkippung / Stabilisation / Fußdruck
Schlagwörter (EN)frontal knee alignment / functional leg axis / verbal instruction / erection of the spine / standing Position / inclination of the pelvis / stabilisation / plantar pressure / postural sway
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Der Begriff der funktionellen Beinachse wird in der Physiotherapie oftmals verwendet, jedoch ist die wissenschaftliche Evidenz sehr gering und häufig nur von einer übergeordneten Fragestellung ableitbar. Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung mit einem reduzierten Bewegungsverhalten, hohem Body mass index und hohem Alter ist der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der physiologisch funktionellen Beinachse für die schmerzfreie Bewältigung des Alltags wesentlich.

Ziel: Ziel der Arbeit ist es herauszufinden, ob bzw. in welchem Ausmaß sich eine ausschließlich verbale Instruktion bezüglich der Wirbelsäulen Aufrichtung auf das frontale Knee Alignment auswirkt. Weiters soll festgestellt werden, ob eine Veränderung der funktionellen Beinachse im Stand eine Auswirkung auf die plantare Druckverteilung hat.

Fragestellung: Bestehen Unterschiede, bezüglich des Knee alignments, im Zusammenhang mit der Wirbelsäulenaufrichtung im Stand mit und ohne verbale Instruktion und wenn ja, in welchem Ausmaß bewegen sich diese? Haben Veränderungen der funktionellen Beinachse eine Auswirkung auf die plantare Druckverteilung?

Methodik: Bei der Intervention handelt es sich um eine experimentelle Einzelfallstudie mit einer männlichen Testperson. Es soll mittels ausschließlich verbal instruierter Haltungskorrektur ein möglicher Zusammenhang der Wirbelsäulenaufrichtung im Stand mit dem frontalen Knee alignment sowie dem damit zusammenhängenden Einfluss auf die plantare Druckverteilung untersucht werden.

Ergebnisse: Die verbale Instruktion bewirkt eine Aufrichtung der Brust- und Lendenwirbelsäule sowie eine Dorsalkippung des Beckens. Es kann keine signifikante Korrelation zwischen der verbal instruierten, sagittalen Wirbelsäulenaufrichtung im Stand mit einer Verbesserung des frontalen Knee alignments im Sinne einer Fehlhaltungskorrektur beobachtet werden. Es ist ein positiver Effekt auf die Stabilisationsfähigkeit der funktionellen Beinachse aufzuzeigen. Ein besteht ein Einfluss der veränderten funktionellen Beinachse auf die plantare Druckverteilung.

Schlussfolgerung: Die verbale Haltungskorrektur ist bezüglich des frontalen Knee alignments insofern sinnvoll, da eine Stabilisation der funktionellen Beinachse erlangt werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: The functional leg axis is a well known term in the issue of physiotherapy. The scientific evidence is marginal though and too often it is only derived from a higher order problem. Nevertheless, the preservation and the instauration of an physiologically well working leg axis respectivly, to cope with the ordinary day-to-day business painlessly, is urgently. This is even more important in respect of deep social changes like a massive lack of physical activity, a high body mass index and a dramatic increase of seniority.

Purpose: The purpose of this paper is to find out, if and if yes, in which degree a only verbal instruction about the spine erection has an effect to the frontal knee alignment. Additionally it will be measured, if a change of the functional leg axis in a standing position has any causes to the plantar distribution of pressure.

Question: Are there any differences of the knee alignment in relation with the spine erection in a standing position with and without verbal instructions. If yes, in what degree? What changes of the functional leg axis will have an effect to the plantar distribution of pressure?

Approach: The invention is an experimental single case study operated with a male human. A correlation between the spine erection in a standing position and the frontal knee alignment by oral orders to change the standing position will be investigated, plus the result to the plantar distribution of pressure caused by this orders.

Result: The orders caused an erection of the thoracic- and lumbar vertebra and a

dorsal inclination of the pelvis. There is a significant correlation between the verbal ordered, sagittal spine erection in a standing position with an improvement of the frontal knee alignment in case of a correction of the malposition. There is a positiv effect to the ability to stabilize the functional leg axis.

Conclusion: Due to a stabilisation of the functional leg axis, an oral order to correct the standing position, in respect of the frontal knee alignment, makes sense and is recommandable.