Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Sport auf die psychische Widerstandsfähigkeit in der Adoleszenz.
Weitere Titel
The influence of sports on psychological resilience during adolescence.
VerfasserOriovits, Christine
Betreuer / BetreuerinJelem-Zdrazil, Elisabeth
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Sport / sportliche Aktivität / körperliche Aktivität / Resilienz / psychische Widerstandsfähigkeit / psychische Ressourcen / psychologische Ressourcen / Adoleszenz / Jugendliche / Jugendalter
Schlagwörter (EN)sport / sports / exercise / activity / resilience / psychological resilience / adolescence / adolescents / youth
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext/Ziel/Fragestellung: Die vorliegende empirische Arbeit beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen psychischer Widerstandsfähigkeit und Sport bei Jugendlichen. Eines der bekanntesten Konzepte, welche sich mit psychischer Widerstandsfähigkeit umschreiben lassen, ist die Resilienz. In einem Querschnittsdesign wurde mit

Hilfe von Fragebögen ein möglicher Zusammenhang zwischen sportlicher Aktivität und Resilienz bei SchülerInnen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren analysiert. Weiters wurden Motivationsfaktoren und bevorzugte Sportarten der Jugendlichen erhoben.

Hauptergebnisse: Die Untersuchung brachte keine allgemeingültigen signifikanten Ergebnisse in Bezug auf einen Zusammenhang zwischen Sport und Resilienz hervor. Die meistausgeübten Sportarten der Jugendlichen sind Radfahren, Laufen und Schwimmen. Bevorzugte Sportarten und Motivationsfaktoren unterliegen geschlechtsspezifischer Unterschiede.

Schlussfolgerung: Zur Untersuchung eines möglichen Zusammenhangs zwischen Sport und psychischer Widerstandsfähigkeit sind weitere Forschungsarbeiten mit umfassenderen Stichprobengrößen von Nöten.

Zusammenfassung (Englisch)

Context/objective/question: This bachelor thesis deals with the relation of sport and psychological resilience in adolescents. One of the most common concepts treating personal skills associated with personal stability is “resilience”. The relation of sports and resilience in male and female students aged 14 to 18 years has been analyzed within a cross-sectional study design. A cross-sectional study design was used to analyze the relation of sports and resilience in male and female students aged 14 to 18 years. Furthermore preferences of sports in girls and boys have been investigated as well as specific motivation parameters.

Main results: No significant results concerning the relation of sports and resilience have been found. The most frequently performed sports in adolescents are cycling, running and swimming. Gender-associated differences have been found in preferences of sports and motivation parameters.

Conclusion: Further research with a larger population is needed in order to properly analyze the relation of sports and psychological resilience.