Titelaufnahme

Titel
Evidenzbasierte physiotherapeutische Maßnahmen bei Migräne
Weitere Titel
Evidence-based physiotherapy in migraine
VerfasserPambalk-Blumauer, Anna
GutachterEder, Angelika
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Migräne / Physiotherapie / aerobes Training
Schlagwörter (EN)migraine / physiotherapy / aerobic exercise
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Problemaufriss

Migräne ist eine stark behindernde primäre Kopfschmerzerkrankung mit periodisch auftretenden Attacken von meist einseitigen Kopfschmerzen. Die beiden Hauptformen sind Migräne ohne Aura und Migräne mit Aura. Diese Krankheit hat einen wirtschaftlichen Einfluss, denn jährlich kommt es aufgrund von Migräne zu 6,8 Millionen Krankenstandstagen in Österreich.

Methodik

Eine systematische Literaturrecherche wurde mit Hilfe der Datenbanken pedro, PubMed und Academic Search Elite/Cinahl durchgeführt. Randomized Controlled Trials ab dem Jahr 2000 wurden mit den Suchbegriffen Physiotherapie, physikalische Therapie und physikalische Behandlung in Kombination mit Migräne ausgewählt. Nach Abzug der Duplikate konnten vier Studien zur Beantwortung der Forschungsfrage ausgewählt werden.

Ergebnisse

Moderates Ausdauertraining kann die Anzahl der Migräneattacken vermindern und hat einen positiven Einfluss auf Schmerzfrequenz und Schmerzintensität. Osteopathische Behandlung verringert die Anzahl der Tage mit Migräne und auch die Schmerzinensität. Vestibuläre Rehabilitation verbessert migräneassoziierten Schwindelsymptome.

Schlussfolgerung

Physiotherapeutische Maßnahmen sind eine wirksame Komponente in der Behandlung von Migränekopfschmerzen und auch deren Begleitsymptomen. Diese Maßnahmen können die Krankheit nicht stoppen, aber sie können den Verlauf positiv beeinflussen und die Lebensqualität der betroffenen Patientinnen und Patienten steigern.

Zusammenfassung (Englisch)

Background

Migraine is a handicapping primary headache disorder with intermittent attacks of mostly unilateral headache. The two main forms are migraine without aura and migraine with aura. This disease has an economic impact, because it causes every year 6.8 million days of sick leave in Austria.

Methods

A systematic literature search was conducted using the databases pedro, PubMed and Academic Search Elite / CINAHL. Randomized Controlled Trials since 2000 were selected with the keywords physiotherapy, physical therapy and physical treatment in combination with migraine. After deducting duplicates four studies were selected to answer the research question.

Results

Moderate aerobic exercise can reduce the number of migraine attacks and has a positive effect on pain frequency and pain intensity. Osteopathic treatment reduced the number of days with migraine and also the intensity of pain. Vestibular rehabilitation improves migraine-associated vertigo symptoms.

Conclusion

Physiotherapy measures are an effective component in the treatment of migraine headaches and their associated symptoms. These measures may not stop the disease, but they can positively influence the course and enhance the quality of life of affected patients.