Titelaufnahme

Titel
Entsprechen manuelle Untersuchungsmethoden des subkutanen Bindegewebes den Anforderungen der evidenzbasierten Physiotherapie?
Weitere Titel
Do manual assessments of subcutaneous connective tissue fulfill the requirements of evidence based physiotherapy?
VerfasserRosegger, Valentin
Betreuer / BetreuerinAugesky-Stocker, Doris
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bindegewebe / Bindegewebsdiagnostik / Bindegewebszonen / Bindegewebsmassage / subkutan / Haut / viszerokutan / cutiviszeral / somatoviszeral / Reflex / Reflex Therapie / Reflektorik / reflektorische Zonen / reflektorische Veränderungen / Headsche Zonen / Head / Kibler / Schliack / Hansen / Dittmar / Dicke / Leube / Palpation / Durometer / Cutometer / Tissue compliance meter / Reliabilität / Validität / Evidence based practice
Schlagwörter (EN)conective tissue / conective tissue zones / conective tissue manipulation / conective tissue massage / subcutan / skin / viscerocutan / cutivisceral / somatovisceral / reflex / reflex therapy / reflex zones / reflex changes / Head zones / Head / Kibler / Schliack / Hansen / Dittmar / Dicke / Leube / palpation / durometer / cutometer / tissue compliance meter / reliability / validity / evidence based practice
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: Die Untersuchung des subkutanen Bindegewebes (s. B.) ist gängige Praxis in der Physiotherapie. Durch Veränderungen des s. B. sollen unter anderem Informationen über innere Erkrankungen und somatische Dysfunktionen gewonnen werden.

Ziel: Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die derzeitige Evidenz zu reflektorischen Veränderungen des s. B. und deren Diagnose zu geben.

Fragestellung: Entsprechen manuelle Untersuchungsmethoden des s. B. den Anforderungen der evidenzbasierten Physiotherapie?

Methodik: Die Fragestellung wurde in zwei Unterfragen aufgegliedert:

1: Sind Messungen mechanischer Eigenschaften des s. B reliabel?

2: Wie hoch ist die Aussagekraft von reflexbedingten mechanischen Veränderungen des s. B. in Hinsicht auf eine Diagnose?

Suchstrategie: Die Frage wurde mittels eines systematischen Reviews in den elektronischen Datenbanken PubMed, Academic Search Elite und CINAHL sowie der Zeitschrift Physiotherapy durchgeführt. Gesucht wurde mit Suchbegriffen zum Thema Reliabilität von Haut und Bindegewebsuntersuchungen, sowie viszerokutanen Reflexen. Darüber hinaus wurden relevante, deutschsprachige Bücher systematisch ge- und durchsucht und auf Quellenverweise hin durchgearbeitet. Ein Werkzeug zur Bewertung der methodischen Qualität der Studien wurde aus der Literatur übernommen und für den Zweck dieser Studie angepasst.

Hauptergebnisse: Neun relevante Studien konnten für die erste Unterfrage gefunden wer-den. Vier für die zweite. Durometer/TCM, Cutometer- Untersuchungen bestätigen eine zufriedenstellende Intertester-Reliabilität (ICC 0,85). Klinische Scores (Palpation) erreichten bei den hochqualitativen Studien einen ICC/Kappa von mindestens 0,08. Es konnten keine Studien gefunden werden, die eine Beziehung zwischen Organsystem und Veränderungen der mechanischen Eigenschaften des s. B. belegen.

Schlussfolgerung: Durometer/TCM- Messungen sind im Gegensatz zu klinischen Scores (Palpation) reliable Werkzeuge, um Veränderungen des s. B. zu diagnostizieren. Die Untersuchung reflektorischer Veränderungen des s. B. entsprechen derzeit nicht den Anforderungen der evidenzbasierten Praxis.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: The assessment of connective tissue of the subcutis and the skin is a widely used practice in physiotherapy. Changes of the mechanical properties of subcutaneous connective tissue (s. B.) are claimed to reveal information about organic pathologies and somatic dysfunctions.

Objective: The aim of this study is to give a systematic review of existing evidence about reflex changes of mechanical properties of s. B. and their diagnosis.

Question: Do manual assessments of s. B. fulfill the requirements of evidence based physiotherapy?

Methods: The research question was devided into two subquestions:

1. Are measurements of mechanical properties of the s. B. reliable?

2. How valid is a diagnosis based on reflex changes of s. B.?

Search Strategy: An electronic database search was performed accessing PubMed, Academic Search Elite and CINAHL and the journal „Physiotherapy“. Keywords regarding reliability of skin and s. B. assessments as well as cutivisceral reflexes were used. Relevant german books were systematically searched too and scrutinized for relevant publications. A tool for evaluating methodological quality of the relevant studies was found from literature and adapted for this research.

Main results: Nine relevant Studies were reviewed for the first question. Four relevant studies could be found regarding the second question. Durometer/ Tissue Compliance Meter (TCM), Cutometer-assessments have a satisfactory intertesterreliability (ICC ≥ 0,85). Clincal scores in the high quality studies had a minimum ICC/Kappa of 0,08.

Conclusion: In contrast to palpation, Durometer/TCM – assessments are reliable tools to diagnose a change of mechanical properties of s. B. As yet the assessment of reflex changes of s. B. does not fulfill the requirements of evidence based practice.