Titelaufnahme

Titel
Gangsicherheit? Aber Wii! Auswirkung des Balance-Trainings mit der Nintendo Wii auf die Gangsicherheit einer erwachsenen Patientin mit Zerebralparese.
Weitere Titel
Effects of balance training with the Nintendo Wii on the gait safety of an adult with cerebral palsy.
AutorInnenSchiefer, Verena
GutachterPilsl, Elisabeth
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Zerebralparese / Gangsicherheit / Neurorehabilitation / Nintendo Wii / Balance Board / Gleichgewicht / Virtual Reality
Schlagwörter (EN)Cerebral palsy / Gait safety / Neurorehabilitation / Nintendo Wii / Balance Board / Balance / Virtual Reality
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Virtuelle Spiele mittels Spielkonsolen (u.a. die Nintendo Wii) wurden in den letzten Jahren vermehrt in der Neurorehabilitation eingesetzt und in ihrer Wirksamkeit wissenschaftlich untersucht. Erwachsene, gehfähige ZerebralparetikerInnen waren noch nicht Teil einer derartigen Studie. Gleichgewichtstraining zur Erhöhung der Gangsicherheit ist ein großer Bestandteil ihrer Therapie.

Zentrale Fragestellung: Ziel der vorliegenden Studie war es demnach, den Einfluss des Gleichgewichtstrainings mit der Nintendo Wii auf die Gangsicherheit einer erwachsenen Zerebralparetikerin zu überprüfen.

Methodik: Im Rahmen einer Einzelfallstudie wurde die Gangsicherheit einer 35jährigen, gehfähigen, diparetischen Zerebralparetikerin mittels POMA, DGI, GAS und qualitativer Beschreibung im Zuge einer Vorher-Nachher-Messung untersucht. Die Intervention mit dem Balance-Spiel „Kugelballett“ fand zwölf mal à 30min statt.

Ergebnis: Die Probandin konnte das Level ihrer Gangsicherheit halten bzw. leicht verbessern. Dies war mit den gewählten Messinstrumenten quantitativ kaum messbar, qualitative Veränderungen bestätigen jedoch die positiven Tendenzen.

Conclusio: Das Training mit dem Nintendo Wii Spiel „Kugelballett“ trägt zum Erhalt bzw. zur Verbesserung der Gangsicherheit einer erwachsenen Zerebralparetikerin bei. Die Verallgemeinerbarkeit der Daten ist im Zuge weiterer Studien zu klären.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: Virtual reality games such as the Nintendo Wii have become an increasing part of neurological rehabilitation and scientific research. Ambulatory adults with cerebral palsy have not been part of such a study. Balance training to improve gait safety is a crucial part of their therapy.

Purpose: The purpose of this study was to describe the effects of balance training with the Nintendo Wii on the gait safety of an adult with cerebral palsy.

Trial Design: The single case study focuses on a 35-year old woman with cerebral palsy. The effects were documented with POMA, DGI, GAS and a qualitative description of her gait in a test-retest design. She participated in twelve training sessions à 30minutes, playing the balance game „Table tilt“.

Main Results: She slightly improved her level of gait safety. The effects were hardly measurable on a quantitative level, but the qualitative documentation underlines the positive tendencies.

Conclusion: Playing the Nintendo Wii balance game „Table tilt“ contributes to the gait safety of an ambulatory adult with cerebral palsy. It is recommended to be used as a therapy device in regular physiotherapy. Further studies are needed to be able to generalize the results.