Titelaufnahme

Titel
Die Bedeutung der physiotherapeutischen Behandlung bei PatientInnen mit Verbrennungen : Eine Ist-Standanalyse
Weitere Titel
The importance of physiotherapeutic treatment in patients with burns An analysis of the status quo
VerfasserSinhuber, Verena
GutachterSynek-Strassnitzky, Alice Maria
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Verbrennungen / Physiotherapie / Körperliche Aktivität / Stationäre Rehabilitation / Verbrennungezentren / Mobilisation / Multiprofessionelles Team
Schlagwörter (EN)burns / physiotherapy / physical activity / inpatient burn rehabilitation / burn units / mobilization / multidisciplinary team
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzzusammenfassung

Kontext: Brandverletzungen gehören zu den häufigsten Unfällen im Alltag. Komplikationen zwingen oft noch jahrelang danach zu wiederherstellenden Operationen. Eine frühzeitig beginnende Bewegungstherapie sollte deshalb von Anfang an ein fixer Bestandteil der Rehabilitation sein. PhysiotherapeutInnen sind wesentliche Mitglieder im multiprofessionellen Team bei der Betreuung von VerbrennungspatientInnen.

Ziel: Im Rahmen dieser Bachelorarbeit soll das aktuelle physiotherapeutische Vorgehen bei PatientInnen mit Verbrennungen herausgefunden werden. Das zentrale Thema ist die vielfältige Therapie auf Grundlage des ICF-Modells und den daraus hervorgehenden Zielen.

Forschungleitende Fragestellung: Was ist der aktuelle Ist-Stand der Physiotherapie bei der Betreuung von VerbrennungspatientInnen im multiprofessionellen Team?

Methodik: Die forschungsleitende Frage ist nicht empirisch mittels Literaturrecherche bearbeitet worden. Herangezogen wurden medizinische Fachbücher, Fachzeitschriften sowie wissenschaftliche Studien. Recherchiert wurde in international anerkannten Datenbanken wie PubMed und CINHAL. Dabei wurden Suchbegriffe wie „burns AND physical therapy“, „thermal injury AND physical exercise“, „burns AND rehabilitation“, „burns AND assessment“, „burns AND pressure therapy”, „burns AND scars”, „burns AND contractures” und „burn units” gewählt. Zur Erhebung des Ist-Standes in Österreich wurde ein ExpertInneninterview in einem Wiener Krankenhaus geführt.

Hauptergebnisse: In Österreich wird der physiotherapeutischen Behandlung von Verbrennungen noch wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Das Experteninterview konnte aufzeigen, dass ein Bedarf an Fortbildungsmöglichkeiten besteht. Nur wenige Studien überprüfen die Wirksamkeit von spezifischen physiotherapeutischen Maßnahmen.

Schlussfolgerung: Die Bedeutung der Physiotherapie in der Behandlung von Brandverletzten und die gängige Praxis konnten anhand der Recherche aufgezeigt werden. Dennoch wäre vermehrte Forschung auf diesem Gebiet nötig, um evidenzbasiertes Arbeiten zu ermöglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Context: Burn injuries belong to the most common accidents in everyday life. Complications often require reconstructive surgery even years later. Therefore, exercise therapy should be an integral part of rehabilitation from the beginning. Physiotherapists are essential members of the multidisciplinary team in the care of patients with burns.

Objective: The objective of the present thesis is to determine the current practice of physiotherapy in patients with burns. The main theme is the multifaceted treatment of burn patients based on the ICF-model and the aims arising from it.

Central research question: What is the current status quo of physiotherapy in the treatment of burn patients in the multi-professional team?

Methods: The central research question was approached non-empirically through using a literature research. Therefore, medical books, journals and scientific articles were used. Studies were identified by searching internationally accepted electronic databases such as PubMed and CINHAL. Keywords such as "burns AND physical therapy", "thermal injury AND physical exercise", "burns AND rehabilitation", "burns AND assessment", "burns AND pressure therapy", "burns AND scars", "burns AND contractures" and "burn units" were used. To assess the status quo in Austria an expert interview was conducted in a Viennese hospital.

Main results: In Austria the physiotherapeutic treatment of burns receives little attention. The expert interview demonstrated a need for further training opportunities. Only a few studies examine the effectiveness of specific physiotherapeutic measures.

Conclusion: Research showed the importance of physical therapy in the treatment of patients with burns and the prevailing practice. Nevertheless, more research in this field is needed to enable evidence-based work.