Titelaufnahme

Titel
Training der hemiplegischen Rumpfmuskulatur mit Hilfe der weniger betroffenen oberen Extremität! : Wii ist das möglich?
Weitere Titel
The training of core stability by a patient after stroke and hemiplegia left with the healthy upper extremity! Is this possible?
VerfasserSkoda, Julia
Betreuer / BetreuerinPilsl, Elisabeth
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Rumpfstabilität / Physiotherapie / Nintendo Wii / obere Extremität / Hemiplegie / Schlaganfall
Schlagwörter (EN)core stability / physiotherapy / Nintendo Wii / upper extremity / hemiplegia / stroke
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Einzelfallstudie soll einen Einblick über das Training der Rumpfstabilität mit der Nintendo Wii bei einem Patienten nach einem Schlaganfall geben. Die zentrale Fragestellung lautet wie folgt:

„Welchen Effekt haben die Spiele Tischtennis und Tennis, ausgeführt mit der Spielkonsole Nintendo Wii, auf die Rumpfstabilität eines Patienten nach einem Schlaganfall, wenn über die weniger betroffenen oberen Extremität gespielt wird?“

Studiendesign:

Methodik: Ein männlicher Patient im Alter von 52 Jahren, nach einem Schlaganfall mit Hemiplegie, trainierte über vier Wochen, vier Mal die Woche zu je 20 Minuten (zwei Mal alleine und zwei Mal unter Supervision eines/einer Therapeuten/in), mit der Nintendo Wii und der weniger betroffenen oberen Extremität seine Rumpfmuskulatur. Um eine Aussage über die Rumpfstabilität treffen zu können, wurden die Trunk Impairment Scale, der Sitting Balance Score nach Sadin und Smith so wie eine Fotodokumentation sowohl zu Beginn als auch am Ende durchgeführt.

Ergebnisse: Am Ende der Intervention konnte eine Verbesserung des Sitting Balance Scores nach Sadin und Smith von drei auf vier Punkte und eine Steigerung der Trunk Impairment Scale von neun auf 13 Punkte ausgemacht werden. Ebenfalls zeigte die Fotodokumentation einen positiven Effekt auf die Rumpfaufrichtung.

Conclusio: Es wäre möglich die Nintendo Wii als Zusatzgerät in der Physiotherapie zu verwenden.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract:

This single case study should answer the question if it is possible to train the trunk stability of a patient after stroke, with the Nintendo Wii using the healthy right upper extremity.

Methods: A male patient (52 years old) after stroke with hemiplegia on his left side trained four weeks, four times a week (two times alone and two times under supervision of a physiotherapist) 20 minutes each session, with the Nintendo Wii and his healthy upper Extremity on his trunk stability. The trunk impairment scale, the sitting balance score of Sadin and Smith and a photo documentation were the assessments, which were chosen to see, if there is a positive effect based on the training or not.

Results: At the end of the exercises there was a better result of the sitting balance score from three to four points and a rising of the trunk impairment scale from nine to 13 points. The photo documentation shows also a positive effect of the trunk stability.

Conclusion: For patients after stroke the Nintendo Wii could be a good possibility to train the trunk stability.