Bibliographic Metadata

Title
Zusammenhang zwischen Ausdauertraining und Konzentrationsleistung bei männlichen Jugendlichen
Additional Titles
Correlation of endurance training and concentration in male adolescents
AuthorThajer, Karoline
Thesis advisorLuschin, Simone
Published2013
Date of SubmissionJune 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Ausdauertraining / Konzentration / Gesundheitsförderung / Setting Schule / Herzfrequenz
Keywords (EN)Endurance Training / Concentration / Health Promotion / Setting School / Heart Rate
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Durch Medien wie Fernsehen und Computerspiele kommt es bei den heutigen Kindern und Jugendlichen zu einer vermehrten Bewegungsreduktion. In Schulen können durch bewegungsfördernde Projekte nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Entwicklung der Jugendlichen gefördert werden. Im theoretischen Teil dieser Arbeit werden die zentralen Begriffe beschrieben. Ziel der Studie ist es, die Wirkung von Ausdauertraining als physiotherapeutische Maßnahme auf die Konzentrationsleistung bei männlichen Jugendlichen zu untersuchen.

Methodik: Für diese Arbeit wurde ein quantitatives Forschungsdesign gewählt. Die Baseline Daten wurden durch den „Aufmerksamkeits- und Belastungs-Test d2“ erhoben. Nach der Durchführung der Intervention (5x spezifisches Ausdauertraining) wurde der Test wiederholt. Die Herzfrequenzen der neun Probanden wurden in vier der fünf Interventionseinheiten mit Pulsuhren gemessen und jegliche Veränderungen in Verlaufskurven dargestellt.

Ergebnisse: Für die Hypothesenbewertung wurden die Daten der Konzentrationsleistung mittels T-Test unabhängig auf ihre Signifikanz geprüft. Durch diese konnten die erhobenen Baseline und Follow-Up Daten verglichen werden und trotz einer allgemeinen Verbesserung der Testergebnisse konnte kein signifikanter Unterschied zwischen der Kontroll- und der Interventionsgruppe berechnet werden.

Schlussfolgerung: Es kann nicht bestätigt werden, dass Ausdauertraining einen Einfluss auf die Konzentrationsleistung der männlichen Probanden hat. Schlussfolgernd lässt sich sagen, dass eine größere Stichprobenanzahl sowie ein längerer Untersuchungszeitraum für eine Messung wie diese von Vorteil wäre um ein signifikantes Ergebnis erhalten zu können.

Abstract (English)

Background: For children and adolescents alike media like TV and computer games are the cause of an increasing reduction of physical exercise. By encouraging exercise school can improve both the physical and mental development of students. In the theoretical part of this thesis the central terms are defined. It is the aim of this study to examine the effect of endurance training as a physio-therapeutical measure on the ability to concentrate in male adolescents.

Methodology: A quantitative research design was chosen. The Baseline value are based on the „Aufmerksamkeits- und Belastungs-Test d2“. After carrying out the intervention (5 times the specific endurance training), the test was repeated. The pulse the nine test persons was taken with a pulse watch in four out of five intervention units. Any deviation was recorded in a curve.

Results: For the evaluation of the hypothesis the significance of the individual performance-based data was tested with the help of a T-Test. Consequently the baseline and follow-up data could be compared. Despite a general improvement no significant difference between the control group and the intervention group could be calculated.

Conclusions: There is no evidence that endurance training has an impact on the ability to concentrate of the male test persons. In conclusion it appears that a bigger sampling over a longer period would be conducive to obtain a significant result.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.