Titelaufnahme

Titel
Kinder mit Phenylketonurie (PKU) und nicht PKU erkrankte Kinder im Vergleich
Weitere Titel
Comparison of children with phenylketonuria and healthy children
VerfasserStrasser, Magdalena
GutachterTritscher, Anna
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Diätologie / Diät / Phenylketonurie / Plasma-Phenylalaninkonzentration / retrospektive Querschnittstudie / Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde Wien / Körperliche Entwicklung / Größe / Gewicht / Body Mass Index
Schlagwörter (EN)Dietology / Diet / Phenylketonuria / Plasma-phenylalanine level / retrospective cross-sectional study / University hospital of paediatrics Vienna / Physical development / Height / Weight / Body mass index
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund

Zwei europäische Studien besagen, dass es zwischen Kindern mit Phenylketonu-rie und stoffwechselgesunden Kindern Unterschiede hinsichtlich der körperlichen Entwicklung bzw. der Körperzusammensetzung gibt. Bei einer österreichischen Studie konnte hinsichtlich der Körperzusammensetzung kein Unterschied zwi-schen PKU-Erkrankten und Nicht-PKU-Erkrankten festgestellt werden.

Aus diesem Grund wurde im Rahmen dieser Bachelorarbeit eine neuerliche Un-tersuchung zu diesem Thema durchgeführt.

Methoden

Bei dieser Untersuchung handelt es sich um eine retrospektive Querschnittstudie. In die Studie wurden 29 PKU-Patient/-innen/-en (16 Buben, 13 Mädchen) der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde Wien eingeschlossen. Die für die Untersuchung verwendeten anthropometrischen Daten (Größe, Gewicht, BMI) wurden den Krankenakten der Patient/-innen/-en entnommen und den Ergebnis-sen des Österreichischen Ernährungsbericht 2012 gegenübergestellt. Aus Grün-den der Vergleichbarkeit wurden Daten verwendet, welche in den Jahren 2011 und 2012 erhoben wurden.

Ergebnisse

Was das Körpergewicht, die Körpergröße und den Body Mass Index betrifft, be-steht mit einer Irrtumswahrscheinlichkeit von 5% kein signifikanter Unterschied zwischen den untersuchten 7-14jährigen PKU-Patient/-innen/-en und den gleich-altrigen gesunden Kindern der Kontrollgruppe. Es zeigt sich ein Trend, dass die in diese Untersuchung eingeschlossenen Kinder mit Phenylketonurie häufiger nor-malgewichtig als die stoffwechselgesunden Kinder sind, sowie dass Übergewicht unter den PKU-erkrankten Kindern seltener auftritt. Jedoch zeigt sich ebenfalls ein Trend zu einem häufigeren Auftreten von Adipositas.

Zusammenfassung (Englisch)

Background

Two european research studies state that there are differences between children with phenylketonuria and healthy children as regards the physical development.

As opposed to this an Austrian research study suggested no significant differ-ences between children with PKU and healthy children.

In the scope of this thesis it comes to a further research on this subject.

Methods

This thesis is a retrospective cross-sectional study.

Anthropometric measurements (height, weight, BMI) of 29 patients (16 males, 13 females) treated at the University Hospital of paediatrics Vienna, were com-pared with data of a healthy population (7-9 year-olds according to the “Öster-reichischer Ernährungsbericht 2012”). The anthropometric measurements were collected from the clinical records of the PKU patients. Only data of the years 2011 and 2012 was included, to make the anthropometric characteristics of the PKU patients comparable to those of the healthy population.

Results

The analysis suggested no significant differences in weight, height and body mass index between the PKU patients of this survey and the healthy control group (with a probability of error 5%).

The observed patients with phenylketonuria are more often normal weight than the children within the healthy group. Overweight occurs rarely, whereas obesity is more likely to occur. These results are not checked with regard to significance.