Titelaufnahme

Titel
Gegenüberstellung von Heizsystemen am Beispiel eines Wiener Einfamilienhauses
Weitere Titel
Comparison of heating systems using the example of a detached house in Vienna
VerfasserCvijetinovic, Darko
GutachterMezera, Karl
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Abgaswärmetauscher / Biomasse / Brennwert / Heizsystem / Nutzungsgrad / Primärenergie / Zentralheizung
Schlagwörter (EN)Exhaust gas heat exchanger / Biomass / Caloric value / Heating system / Rate of use / Primary energy / Central heating
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mit dem wirtschaftlichen Fortschritt steigt der Energiebedarf der Weltbevölkerung. Das stetige Bevölkerungswachstum und der hohe Nachholbedarf von Entwicklungsländern verursachen heute einen globalen Jahresenergiebedarf von 140 PWh (=1,4 * 1016 Wh). Ein großer Teil wird für die Erzeugung von Raumwärme genutzt. Die Bereitstellung kann zentral in Kraftwerken, oder dezentral in Haus und Wohnung erfolgen.

Für die private Raumwärmeerzeugung gibt es ein breites Sortiment unterschiedlicher Technologien, die sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Leitungsgebundene Systeme, wie Gasheizungen oder Fernwärme, stehen traditionellen Holz- und Ölheizungen gegenüber. Neben Kostenunterschieden, unterscheiden sie sich erheblich in Aspekten der Umweltfreundlichkeit und Umweltgefährdung.

Bei der Entscheidung welches System im Eigenheim zur Anwendung kommen soll, müssen Vorrausetzung geklärt und die Vor- und Nachteile gegenübergestellt werden, um eine optimale Befriedigung der persönlichen Bedürfnisse zu ermöglichen. Dabei kommt neben finanziellen Aspekten, die Bedienungsfreundlichkeit, Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit in Betracht. Der immer wichtiger erscheinende Faktor des Umweltschutzes muss auf jeden Fall in die Entscheidungsfindung mit einfließen. Durch den rücksichtslosen Konsum fossiler Energieträger, wird einerseits die Umwelt erheblich geschädigt und andererseits aufgrund der Knappheit, ein nicht mehr lange durchführbarer Umgang mit begrenzten Ressourcen fortgeführt.

Die Energie- und Umweltpolitik strebt dabei einen verantwortungsbewussten Umgang in Hinsicht auf zukünftige Generation an, während Energie- und Öllobbys gegensätzliche Interessen vertreten.

Eigenheimbesitzer müssen folglich bei der Auswahl der Heizlösung, die Versorgungsfrage mitberücksichtigen. In Anbetracht der Komplexität dieses Thema und der Interdependenz aller Faktoren, stellt die Entscheidungsfindung eine große Herausforderung dar.

Im Rahmen dieser Arbeit werden, relevante Heizungssysteme anhand eines Einfamilienhauses im Stadtgebiet Wien vorgestellt, erläutert und abschließend kritisch beurteilt. Dabei wird auf ökonomische, ökologische und technologische Fragestellungen eingegangen und dem Leser wird eine umfangreiche Gegenüberstellung geboten.

Zusammenfassung (Englisch)

With the economic progress the world’s energy demand is growing. The growth of population and the backlog of developing countries cause an annual energy demand of 140 PWh. A big part is used for the production of space heating. The deployment can be realized central in powerhouses or decentralized in houses and flats.

For the private space heating, there is a wide range of different technologies, which differ in many ways. Wired systems such as district heating or gas heating systems, are accompanied by traditional wood and oil heating systems. In addition to cost differences, there is a significant difference in aspects of environmental and ecological aspects.

When deciding which system to use, prerequisites must be clarified and the advantages and disadvantages need to be compared in order to provide an optimal satisfaction of personal needs. This comes in addition to financial aspects, ease of use, security of supply and sustainability into account. The more important factor of environmental protection must be taken into consideration in any case of decision making. Because of the reckless consumption of fossil fuel, the environment is seriously damaged on the one side, and the considering the scarcity, a not much longer feasible use of limited resources is continued on the other side.

The energy and environmental policy strives for a responsible approach with regard to future generations, while energy and oil lobbies have conflicting interests.

In the selection of heating solution, homeowners have therefore to take into account the supply question.

Given the complexity of this topic and the interdependence of all factors, the decision represents a major challenge.

In this work, relevant heating systems are presented, explained and finally critically assessed on the basis of a detached house in the city of Vienna. They deal with the economic, environmental and technological issues and the reader is offered an extensive juxtaposition.