Bibliographic Metadata

Title
Maßnahmen zur Baustellenoptimierung : Vermeidung von Stillstandszeiten – wirtschaftliche Sanierung von Bauvorhaben
Additional Titles
Measures of site optimization Prevention of downtimes – economic rehabilitation of building projects
AuthorHaberfellner, Walter
Thesis advisorSchobesberger, Gerald
Published2014
Date of SubmissionJune 2014
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Bauablaufstörung / Bauleitung / Baustellenoptimierung / Mehrkostenforderungen / Nachtragsmanagement / Stillstandszeiten
Keywords (EN)building process disturbance / site management / site optimization / more cost claims / claim management / downtimes
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Maßnahmen zur Baustellenoptimierung

Vermeidung von Stillstandszeiten

wirtschaftliche Sanierung von Bauvorhaben

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung welche Maßnahmen die Bauleitung eines im Kanalbau tätigen Bauunternehmers setzen kann um den wirtschaftlichen Baustellenerfolg positiv beeinflussen zu können.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, wie sie 2013 vorherrschen, stehen Bauunternehmer unter enormen Druck. Aufgrund der verschärften Konkurrenzsituation kommt es in der Branche zu einer Senkung des Preisniveaus, wodurch Bauvorhaben erheblich knapper kalkuliert werden und sich das Risiko eines negativen Baustellenergebnisses deutlich erhöht. Für einen Baustellenerfolg kommt daher der ordnungsgemäß durchgeführten Baustellenleitung eine erhöhte Bedeutung zu. Bereits vor dem eigentlichen Baubeginn muss sich die Bauleitung über sämtliche, in der Kalkulationsphase getroffenen, Annahmen, Umlagen und Spekulationen informieren. Nur wenn ein entsprechender interner Informationsfluss vorherrscht kann eine ordnungsgemäße Baustellenvorbereitung durchgeführt werden. Während der Baudurchführung muss, neben einer ordnungsgemäßen Baudokumentation, ein möglichst zeitnahes Baustellencontrolling des Bauvorhabens durchgeführt werden. Nur durch diese Vorgehensweise erkennt die Bauleitung etwaige Missstände auf der Baustelle und kann zielgerichtete Maßnahmen zur Baustellenoptimierung setzen. Ansatzpunkte zur Optimierung bieten neben der Partie- und Gerätezusammensetzung vor allem die Vermeidung von Bauablaufstörungen bzw. Stillstandszeiten. Neben den betrieblichen Maßnahmen hat die Bauleitung auch rechtliche und/oder betriebswirtschaftliche Werkzeuge zur Baustellensanierung. Die zwei essentiellen Ansatzpunkte sind dabei die Legung von Zusatzangeboten sowie die rechtlichen Möglichkeiten bei wesentlichen Abweichungen von den ausgeschriebenen Rahmenbedingungen. Bei beiden Sanierungsvarianten muss einerseits ein entsprechendes Einvernehmen mit dem Auftraggeber herrschen, sowie andererseits mit entsprechender Vorsicht vorgegangen werden, da ansonsten mittel- bis langfristige negative Einflüsse auf das Bauunternehmen entstehen können.

Abstract (English)

Measures of site optimization

prevention of downtimes

economic rehabilitation of building projects

This work deals about the question which measures a site manager of a building company has to effects a positive economic trend of construction site.

In tough economic times, such as those in 2013, contractors are under an enormous pressure. The intensive competition effects a reduction in the general price level of the branch. Projects are considerably scarcer calculated, which is increasing the risk of a negative outcome of the construction site. Therefore, a good site management is more important for the success of a construction site. Even before the start of the construction works, the construction management must inform about all the assumptions made in the calculation phase. Only when there is an appropriate internal information flow there can be done a proper site preparation. During the construction works there must done, in addition to the construction documentation, the site controlling. Only with controlling instruments you can detect any irregularities on the site and can use the right measures for site optimization. Points for optimizing are the workers set or especially the avoidance of construction downtimes. In addition to these operational measures, the construction management also has legal and / or economic tools to site remediation. The two main approaches are the laying of additional offers, and the legal possibilities for significant deviations from the prescribed conditions. For both you need on the one hand, a corresponding agreement with the client and on the other hand you have to proceed carefully. Otherwise it may causes medium to long-term negative effects on the contractor.