Titelaufnahme

Titel
Mühsam kompensierte Exophorie : Ein Fallbericht
Weitere Titel
hardly compensated exophoria a case report
VerfasserFellner, Anna
Betreuer / BetreuerinHirmann, Elisabeth ; Kautzky, Irene
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Heterophorie / Exophorie / Fusion / Konvergenz / Divergenz / Kompensation
Schlagwörter (EN)heterophoria / exophoria / fusion / convergence / divergence / compensation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Diese Arbeit beschäftigt sich mit einem Fallbericht einer 64-jährigen Patientin, bei der eine mühsam kompensierte Exophorie diagnostiziert wurde. Die durchgeführten Untersuchungsmethoden, Behandlungsmaßnahmen und der Krankheitsverlauf von Oktober 2005 bis März 2006 werden dargestellt und beschrieben.

Methoden: Alle Untersuchungsmethoden und Behandlungsmaßnahmen, die bei der Patientin zur Anwendung gekommen sind, werden aufgezeigt. Sowohl der orthoptische Status, als auch ophthalmologische und neuroophthalmologische Untersuchungen, welche von ÄrztInnen und OrthoptistInnen durchgeführt wurden, werden erörtert.

Ergebnisse: Der gesamte Krankheitssverlauf der Patientendokumentation von Oktober 2005 bis März 2006 wird in diesem Teil chronologisch dargestellt. Außerdem werden die Ergebnisse sämtlicher orthoptischer Übungen und Statuserhebungen, der in diesem Zeitraum angewandten Untersuchungsmethoden, aufgezählt und genauer beleuchtet. Zu Beginn zeigten sich bei der Patientin Doppelbilder, welche durch eine Exophorie hervorgerufen wurden. Durch orthoptische Übungen und Verordnung einer Prismenfolie wurde die Patientin beschwerdefrei.

Diskussion: Auf das Krankheitsbild „Exophorie“ wird ausführlich eingegangen und die Ursachen, Klassifikationen und Therapie der Heterophorie mit Hilfe relevanter Literatur dargestellt, analysiert und diskutiert. Fachliche Meinungen der verschiedenen AutorInnen werden gegenübergestellt und Differentialdiagnosen thematisiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: This thesis deals with a clinical case report of a 64 – year – old female patient, who was diagnosed with a hardly compensated exophoria. The performed examination methods, measures and treatment of the disease from October 2005 to March 2006 are presented and described.

Methods: All methods of examination and treatment measures that have been applied are presented. Both, the orthoptic status, as well as ophthalmic and neuroophthalmological investigations, which were performed by doctors and orthoptists are discussed.

Results: In this part the entire course of the disease from October 2005 to March 2006 is chronologically presented. In addition, the results of all orthoptic exercises and status surveys, the research methods used during this period, are listed and described more closely. At the beginning the patient had double images, which were caused by exophoria. Due to orthoptic exercises and the prescription of ophthalmic prisms, the patient became free of symptoms.

Discussion: The clinical picture "Exophoria" is described in detail and the causes, classification and treatment of heterophoria is presented, analyzed and discussed. Professional opinions of various authors are compared and relevant differential diagnoses mentioned