Titelaufnahme

Titel
Möglichkeiten der temporären Bebauung von Baulücken in Wien und deren Wirtschaftlichkeit
Weitere Titel
Potential of temporary construction in curtilage of buildings in Vienna and economic feasibility
AutorInnenLuger, Elisabeth Anna
GutachterSchermann, Wilfried M.
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Baufreiheit / Baulandhortung / Baulückenschließung / Sonderbaubewilligung / Temporäre Bebauung / Zufallsarchitektur / Zwischennutzung
Schlagwörter (EN)site clearance / site hoarding / in-fill development / nonstandard building license / temporary construction / random architecture / temporary use
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit dem Potential von brachliegenden Baulücken, für die längerfristig noch keine Nutzungskonzepte vorliegen bzw. eine Bebauung in nächster Zeit nicht geplant ist. Es soll das Ausmaß solcher potentiell temporär bespielbaren Flächen in im Stadtgebiet Wien eruiert werden und der auf Zeit verlorene Raum, wenn möglich in Zahlen, ausgedrückt werden. In weiterer Folge gilt es dafür verschiedene Möglichkeiten der kurz bis mittelfristigen Raumnutzung zu finden. Diese Nutzungsvorschläge sind angepasst auf die Bereitstelldauer, Umgebung und Flächenverhältnisse der Baulücke.

Ziel ist es eine wirtschaftliche Zwischennutzung zu bestimmen, bei der beide Seiten, Baugrundgeber durch Pacht oder für die Nutzung bezahltes Entgelt und Baugrundnehmer durch seine unternehmerische Tätigkeit profitieren. Weiteres können diese Zwischennutzungen bis zur Wiederaufnahme der vorherigen planungsrechtlich zulässigen Nutzung ein wichtiges Instrumentarium für die Stadtentwicklung sein und zur Aufwertung bestimmter Stadtgebiete dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with unused temporary building sites and their potential for a short term construction. Mostly the destiny of this areas are long-term use construction concepts and a very cost-effective building development, what causes in many cases an empty space for a very long period. On this undeveloped and empty building sites, which are in the land utilization plan clearly defined for building purposes, are mainly used for parking sites, storage yards or sometimes end up as waste lands with no special use. So here the question arises, if there are also other, more sensible and creative possibilities, which are just as functionally and gainful as the common temporary use of non-build sites. Temporary buildings cold provide during a limited period, very often from ten to 15 years, room for offices, living or take part in the hotel sector and cultural or public event functions.

So the aim was to provide a different solution and to find other ways for short to medium- term land uses, where both sides benefit. The building donors by lease or getting a fee from the user and the building contractor, at the same time user of the site, through his entrepreneurial activity. Furthermore, this can be an important tool for urban development until the resumption of the previous planning and the law permitted use are getting consummated.