Titelaufnahme

Titel
Gesundheitliche Gefahren von Beschichtungsstoffen im Bauwesen
Weitere Titel
Health hazards of coating materials in civil engineering
AutorInnenSvejnoha, Peter Oswald
GutachterKulka, Stephan
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Acrylharz / Alkohol / Alkydharz / Arbeitsplatzgrenzwerte / Aromat / Bakterizid / Beschichtung / Bitumen / Blasenverhütungsmittel / Blauer Engel / Chlorkautschuk / Chlorkohlenwasserstoff / Ekzem / Emission / Epoxidharz / Erdpigment / Ester / Ether / Fungizid / Gefahrenstoff / Global Harmonisierendes System / Hautverhütungsmittel / Insektizid / Kalk / Ketone / Kunstharz / Kunststoffdispersion / Lack / Leinöl / Lösemittel / Lösemittelgemisch / MAK-Wert / Mineralpigment / Persönliche Schutzausrüstung / Pflanzenpigment / Pigment / Polyesterharz / Polyurethan / Rollen / Schaumverhütungsmittel / Schellack / Silikonharze / Spritzen / Streichen / Teerpigment / Terpentinöl / Testbenzin / Tierpigment / TRK-Wert / Trockenstoff / Umweltzeichen / Verdickungsmittel / Verdünnungen / VOC-Wert / Wandfarbe / Wasserglas / Weichmacher / Zelluloseleim / Zellulosenitrat / Zement / Zusatzstoff
Schlagwörter (EN)acrylic resin / alcohol / alkyd resin / occupational Exposure Limits / aromatic / bactericidal / coating / bitumen / bubble contraceptive / blue Angel / chlorinated rubber / chlorohydrocarbon / eczema / emission / epoxy resin / earth pigment / ester / ether / fungicide / hazard / global harmonizing system / skin contraceptive / insecticide / chalk / ketones / resin / polymer dispersion / paint / linseed oil / solvent / solvent mixture / MAK-value / mineral pigment / personal protective equipment / plant pigment / pigment / polyester resin / polyurethane / roles / antifoam / shellac / silicone resins / spraying / coating / coal pigment / turpentine / spirit / animal pigment / TRK-value / dryer / ecolabel / thickener / dilutions / wall painting / sodiumsilicate / plasticizers / cellulose / cellulose nitrate / cement / sdditive
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit den Inhaltsstoffen von historischen und modernen Beschichtungsstoffen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und der Natur.

Erläutert wird, wie Beschichtungen entstanden sind und welchen Nutzen sie bezüglich der physikalischen und chemischen Schutzfunktion von Baustoffen, sowie der architektonischen Sichtweise für die heutige Bauwirtschaft haben. Dabei wird ein genaues Augenmerk auf die grundlegende Zusammensetzung von Beschichtungsstoffen gelegt, da sich diese im Laufe der Jahre kaum verändert hat. Die meisten Beschichtungsstoffe setzen sich grundsätzlich aus Bindemittenl, Pigmenten, Zusatzstoffen und Lösemittel zusammen. Ein großer Wert bei Beschichtungsstoffen wird auf die darin enthaltenen Kohlenwasserstoffverbindungen gelegt. Diese werden gezielt behandelt, da von ihnen die größte gesundheitliche Gefahr ausgeht. Die Inhaltsstoffe von bekannten und beliebten Beschichtungen werden einzeln analysiert und die von dem Stoff ausgehenden Gefahren detailliert aufgezeigt.

Da es zurzeit eine Umstellung der EU-Richtlinien bezüglich der Gefahrenstoffverordnung gibt, werden auch die alte und die neue Richtlinie verglichen und genau beschrieben. Erläutert wird auch die Entwicklung der in der EU geltenden VOC-Verordnung (Volatile Organic Compounds = flüchtige organische Verbindungen). Flüchtige organische Verbindungen wirken als Katalysatoren und begünstigen die Entstehung von bodennahem Ozon, welches wiederum zu Reizungen der Atemwege, bis hin zu Todesfällen infolge von Herz- und Lungenkrankheiten führen kann. Daher sind auch maximale Arbeitsplatzkonzentration, sowie technische Richtkonzentration von verschiedenen Stoffen Teil dieser Bachelorarbeit. Ein weiterer Teil der Arbeit behandelt Anordnungen und Möglichkeiten der persönlichen Schutzausrüstung.

Es werden auch verschiedene Umweltauszeichnungen und schadstoffarme Beschichtungen in dieser Arbeit verglichen und unterschieden, da der Trend und die tendenzielle Entwicklung von Beschichtungsstoffen in Richtung wasserbasierender Beschichtungen progressiv ansteigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals mainly with the ingredients of historic and modern coating materials and the impact on the health of people and nature.

It explains how coatings are formed and what benefits they have for today's construction industry concerning the physical and chemical protection of building materials and the architectural point of view. It provides a complete attention to the basic composition of coating material, as this has not changed much over the years. Most coatings are composed basically of binders, pigments, additives and solvents. Particular discretion and thus associated dangers of coatings is of the organic hydrocarbon compounds from coating materials and are therefore treated specifically. The substances most commonly used by famous and popular coatings are individually analyzed and highlighted the dangers posed by the material in detail.

Since there is currently a shift of EU directives concerning the Hazardous Substances Regulations are compared, and accurately described the old and the new policy. This thesis explains the development of the rules in the EU VOC regulations (volatile organic compounds). Volatile organic compounds act as catalysts and favor the formation of ground-level ozone which in turn can lead to irritation of the respiratory system, leading to deaths from heart and lung diseases. Therefore are also maximum allowable concentration as well as technical guidance concentration of various substances of this thesis. Another part of the work deals with arrangements and opportunities for personal protective equipment.

There are also several environmental awards and low-emission coatings compared in this work and distinction, as the trend and the trend towards development of coating materials in the direction of water-based coatings increases progressively.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.