Titelaufnahme

Titel
Medikamentöse Behandlung um jeden Preis - Welche Rolle spielt die Physiotherapie in der primären : Schlaganfallprävention?
Weitere Titel
Medial treatment at any price - Which role plays physical therapy in primary prevention of stroke?
AutorInnenHeyda, Barbara
GutachterPilsl, Elisabeth
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Thema der vorliegenden Bachelorarbeit 1 ist die Rolle der Physiotherapie in der primären Schlaganfallprävention.

Heutzutage steigt die Anzahl der Personen, die von einer chronischen Krankheit betroffen sind, immer mehr an. Es ist bekannt, dass Physiotherapeuten Experten auf dem Gebiet der Bewegungstherapie sind und daher durch nicht-medikamentöse Interventionen Risikofaktoren, die einen Schlaganfall begünstigen, beeinflussen können.

Die Literaturrecherche zu diesem Thema ergab, dass Ärzte in der Primärprävention eine große Rolle spielen, Physiotherapie in diesem Zusammenhang aber selten Erwähnung findet.

In der Bachelorarbeit 1 wurde daher mittels Literaturrecherche in den wissenschaftlichen Datenbanken Pubmed, PEDro und Google Scholar, die Wirkung und Relevanz sowie der Bedarf der Physiotherapie in der primären Schlaganfallprävention herausgearbeitet.

Das Ergebnis der Recherche ist, dass Patienten von regelmäßiger physiotherapeutischer Betreuung profitieren können. Regelmäßige körperliche Betätigung kann als primäre Prävention chronischer Erkrankungen gesehen werden und reduziert damit das Schlaganfallrisiko bei Patienten mit Bluthochdruck, Diabetes, Hyperlipidämie und Übergewicht sowie bei chronischem Stress.

In der BAC 2 findet eine Befragung mittels Fragebogen statt, in der Informationen zur Primärprävention von Ärzten und Physiotherapeuten in Österreich erfragt werden. Die Aussendung der Fragebögen ist für die KW 6 geplant. Die Ergebnisauswertung und Verschriftlichung der Ergebnisse soll bis zur KW 15 abgeschlossen sein.