Titelaufnahme

Titel
Wirksamkeit von täglichen Bewegungsübungen auf die sensomotorische Regulationsfähigkeit bei Kindern der dritten Klasse Gymnasium.
Weitere Titel
Effectiveness of daily physical exercises on the sensorimotor regulation ability in children of third grade high school.
VerfasserHolzer, Lukas
GutachterLuschin, Simone
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten sind aufgrund ihres fundierten Wissens hinsichtlich des Bewegungsapparats eine wichtige Berufsgruppe im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. Die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten stellen durch die daraus resultierende steigende Fettleibigkeit und den Bewegungsmangel wesentliche Risikofaktoren zur Entstehung von chronischen Erkrankungen dar. Nachdem bereits Schulkinder von dieser gesundheitsgefährdenden Entwicklung betroffen sind, ist es essentiell, sich mit möglichen Maßnahmen zur allgemeinen Verbesserung des Gesundheitszustandes insbesondere von Kindern und Jugendlichen auseinanderzusetzen. Daher untersucht diese Bachelorarbeit die Auswirkungen von täglichen Bewegungsübungen in Form von mehmals durchgeführten fünf-minütigen Pausen in denen Übungen mit Balancekissen durchgeführt werden.

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wird außerdem dem Ziel 8 der Rahmen-Gesundheitsziele ein besonderer Stellenwert beigemessen: „Gesunde und sichere Bewegung im Alltag durch die entsprechende Gestaltung der Lebenswelt fördern“. Aufgrund des Bewegungsmangels bei Schülerinnen und Schülern gibt es bereits einige Projekte zur Gesundheitsförderung und Prävention an Schulen. Diese emprirsche Erhebung soll eine weitere Möglichkeit zur Gesundheitsförderung, im Detail eine Verbesserung der Sensomotorischen Regulationsfähigkeit im Setting Schule sein. Die Studie ist ein Controlled Trial, welche eine Interventionsgruppe und eine Kontrollgruppe beinhaltet. Die Intervention der Übungen startet nach der Baseline am 18. November 2013 und dauert bis zum Follow Up, Ende März 2014. Zur Auswertund der Daten, welche mittels MFT S3-Check erhoben werden erfolgt mittels SPSS oder EXCEL