Titelaufnahme

Titel
Wirkungsvergleich von Manualtherapie und Kräftigungsübungen der Schulterstabilisatoren auf das Schmerzverhalten bei Patienten mit Schulterimpingement
Weitere Titel
Comparing the effect of manual therapy and strengthening exercises regarding pain behaviour in patients with a shoulder impingement syndrom
VerfasserKohlbauer, Johanna
GutachterKainzbauer, Georg
Erschienen2014
Datum der AbgabeMai 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zentrale Fragestellung

Wie wirkt Manualtherapie im Vergleich zu Kräftigungsübungen für die Schulterstabilisatoren auf das Schmerzverhalten bei Patienten mit einem Schulterimpingement?

Unterfragen

 Gibt es Unterschiede in den Konzepten der Manualtherapie?

 Mit welchen Outcome Measures wurden Verbesserungen hinsichtlich Schmerzintensität festgehalten?

 Gibt es ein secondary Outcome?

 Mit welchen Outcome Measures wurden Verbesserungen hinsichtlich dieses secondary Outcomes festgehalten?

 Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem primary und secondary Outcome?

Physiotherapeutische Relevanz

Die physiotherapeutische Relevanz der Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung lässt sich insofern begründen, dass Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten regelmäßig mit der Schwierigkeit befasst sind, ob sich das Schmerzverhalten bei Patientinnen und Patienten mit einem Schulterimpingement mit Techniken der Manualtherapie besser positiv beeinflussen lässt, als mit Kräftigungsübungen. Mit dieser Arbeit soll den Therapeutinnen und Therapeuten veranschaulicht werden, welche der physiotherapeutischen Maßnahmen sich im Rahmen einer Behandlung als effektiver erweisen.

Methodik

Forschungsart

Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine nicht- empirische Literaturarbeit. Als Grundlage für die Beantwortung der zentralen Fragestellungen wurden Studien, Artikel aus Journalen und Magazinen, Seiten des World Wide Webs und Fachbücher in deutscher und englischer Sprache als Literatur herangezogen.

Literaturrecherche

Suchvorgang

Im Rahmen der Literaturrecherche wurden Online Datenbanken wie PubMed, ResearchGate, Cinahl, The Cochrane Library, ScienceDirect, Springer Link und Google Books verwendet.

Primär wurde nach Studien gesucht, die nach dem Jahr 2000 veröffentlicht wurden. Wurde jedoch eine Studie, die vor 2000 veröffentlicht wurde, als Grundstein in jüngeren Studien angeführt und basierten die Untersuchungen der neueren Studien auf der Aussage der älteren Studie, dann wurde in dieser Literaturarbeit ebenfalls auf die ältere Studie zurückgegriffen.

Prinzipiell wurden Systematic Reviews und Randomized oder Clinical Controlled Trials herangezogen.

Ausschlusskriterien

Als Ausschlusskriterien galten operative Behandlungsmethoden, Injektionen, neurologische Grunderkrankungen und Wirbelsäulensyndrome.

Einschlusskriterien

Um aus der großen Anzahl an Studien aussagekräftige und relevante Studien herauszufiltern, wurden verschiedene Ausschlusskriterien ausgewählt. Zum einen wurden nur Studien herangezogen, die in englischer Sprache veröffentlich wurden, Passagen aus Fachbüchern wurden sowohl auf Deutsch und Englisch verwendet. Zum anderen wurden nur jene Studien in die engere Auswahl eingeschlossen, deren Abstract und auch Volltext frei zugänglich waren. Beginnend wurde in den oben angeführten Datenbanken mit folgenden Schlagwörtern nach Studien gesucht: „manual therapy“, „shoulder impingement“, „impingement“, „subacromial impingement“, „mobilization“, „joint mobilization“, „manual treatment“, „rehabilitation“, „physiotherapy“, „exercises“, „therapy“ and „treatment“. Weiters wurde die Literaturangabe relevanter Systematic Reviews nach weiteren Quellen untersucht.

Zusammenfassung des aktuellen Wissenstandes

Der aktuelle Wissenstand hinsichtlich des besseren Langzeitoutcomes von Manualtherapie im Vergleich zu Kräftigungsübungen ist nicht sehr eindeutig. Zum einen gibt es mehrere Autoren, die Kräftigungsübungen als primäre Behandlungsmethode mit einem sehr guten Outcome angeben, zum anderen wurde von einigen Autoren bewiesen, dass Kräftigungsübungen ohne Manualtherapie im Rahmen einer Behandlung eines Schulterimpingements sich als nicht sehr effektiv erwiesen haben.

Beim Einsatz von Kräftigungsübungen konnten laut einiger Autoren eindeutige Verbesserungen hinsichtlich Schmerz, Range of Motion und Schulterfunktion festgehalten werden.

Kromer et al. geben an, dass individuell angepasste Übungen sehr effektiv bei der Behandlung eines Schulterimpingements in Bezug auf Schmerz und die Schulterfunktion sind und, dass das Hinzufügen von Manualtherapie zum Behandlungsplan nur eine minimale zusätzliche Verbesserung bringt.

Brox et al. zeigen ebenfalls mit ihrer Studie, dass mit Kräftigungsübungen die Schmerzen beim einem Schulterimpingement verringert werden können.

Auch Chen et al. führen an, dass die Ergänzung von Manualtherapie nicht effektiver ist als Kräftigungsübungen alleine. Er sagt aus, dass Schmerz und Range of Motion in ihrem Outcome nach beiden Behandlungsmaßnahmen beinahe gleich sind.

Im Vergleich dazu demonstrierten Bang und Deyle , dass Manualtherapie kombiniert mit Kräftigungsübungen eine höhere evidenzbasierte Wirkung zeigt als Kräftigungsübungen alleine.

Conroy und Hayes konnten zudem beweisen, dass konventioneller Physiotherapie ein besseres Outcome hervorbringt, wenn Manualtherapie ein Bestandteil dieser ist.